Gesundheit
Rauchen und hohes Cholesterin schaden Blutgefäßen doppelt

München (dpa/tmn) - Nikotin verengt die Adern. Erhöhte Bluttfettwerte können zu gefährlichen Gefäßablagerungen führen. Rauchen und zu viel «schlechtes» Cholesterin im Blut sind sogar die beiden wichtigsten Risikofaktoren für einen Herzinfarkt.

Montag, 30.04.2012, 14:04 Uhr

Gesundheit : Rauchen und hohes Cholesterin schaden Blutgefäßen doppelt
Neben dem Rauchen ist ein zu hoher «schlechter» Cholesterinwert ein Risikofaktor für den Herzinfarkt. Foto: Kai Remmers Foto: dpa

Rauchen und erhöhte Blutfettwerte sind die wichtigsten Risikofaktoren für einen Herzinfarkt. Zusammengenommen machen sie zwei Drittel der Gefahren aus. Darauf weist die Lipid-Liga in München anlässlich des bundesweiten Tags des Cholesterins am 22. Juni hin. Nikotin aus dem Zigarettenrauch verengt die Adern , dadurch können die Arterien verkalken, und es kann zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall kommen. Erhöhte Blutfettwerte, also ein zu hoher Wert des «schlechten» Cholesterins LDL und der Triglyzeride im Blut, können ebenso zu gefährlichen Gefäßablagerungen führen.

Raucher mit erhöhten Cholesterinwerten belasten der Lipid-Liga zufolge ihre Blutgefäße daher gleich doppelt. Mit dem Rauchen aufzuhören, verbessere die Blutfettwerte schlagartig und verringere die Gefahr von Herz-Kreislauferkrankungen. Schon nach 24 Stunden ohne Nikotin sinke das Herzinfarktrisiko. Nach einem rauchfreien Jahr sei das Herzinfarktrisiko nur noch halb so groß wie vorher.

Als normal gelten bei Erwachsenen ohne weitere Risikofaktoren wie Diabetes, Bluthochdruck oder bauchbetontes Übergewicht folgende Blutfettwerte: Das Gesamtcholesterin liegt bei weniger als 200 ml/dl, LDL bei weniger als 160 mg/dl, das «gute» HDL bei mindestens 40 mg/dl und die Triglyzeride bei weniger als 150 mg/dl.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/714524?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711821%2F719214%2F719215%2F
FMO verliert Kopenhagen-Verbindung
AIS Airlines: FMO verliert Kopenhagen-Verbindung
Nachrichten-Ticker