Gesundheit
Inhalation mit Kamille oder Thymian hilft bei Schnupfen

Berlin (dpa/tmn) - Winterzeit ist Erkältungszeit. Manch einer pumpt sich dann mit Medikamenten voll, wenn es ihn erwischt hat. Doch nicht selten wären Omas Hausmittelchen die bessere Wahl.

Montag, 25.11.2013, 13:11 Uhr

Erkältungen lassen sich manchmal mit Hausmitteln lindern, so dass kein Arztbesuch nötig ist. Beschwerden durch eine Schnupfennase etwa können sich durch Dampfinhalationen mit ätherischen Ölen wie Kamille, Thymian oder Pfefferminze bessern. Darauf weist die Verbraucher Initiative in Berlin hin. Auch Spülungen mit Kochsalzlösungen oder Meerwassernasensprays sind eine Möglichkeit.

Heiße Brustumschläge mit Thymian oder Kartoffeln stillen einen Hustenreiz, schleimlösend oder reizlindernd können bei Husten Säfte etwa mit Spitzwegerich, Eibisch und Isländisch Moos wirken. Ergänzend sind der Initiative zufolge Husten- und Bronchialtees aus Heilkräutern sinnvoll.

Service:

Anleitungen und Rezepte für Hausmittel hat die Verbraucher Initiative in dem Heft «Omas Hausmittel» zusammengestellt. Die Publikation kann online heruntergeladen oder für 4,00 Euro inklusive Versand bestellt bei: Die Verbraucher Initiative e.V. (Bundesgeschäftsstelle), Elsenstr. 106, 12435 Berlin, Fax: 030/53 60 73 45, Mail: mail@verbraucher.org.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2060541?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711821%2F1749402%2F2130910%2F
Verbotenes Nazi-Symbol an Rathauswand: Staatsschutz eingeschaltet
An der Garage des Rathauses haben Unbekannte ein Hakenkreuz gesprüht.
Nachrichten-Ticker