Gesundheit
Rizinusöl - Wohltat für Haut und Haare

Kräftige Haare, schöne Haut und lange Wimpern, wer wünscht sich dies nicht? Mit dem Rizinusöl, das bereits seit Jahrhunderten von den Menschen genutzt wird, können diese Träume dank der hochwertigen Inhaltsstoffe wahr werden. Ganz gleich, ob als Haarspülung, Badezusatz oder Gesichtspflege, die Anwendung des Öls ist sehr vielseitig und einfach. Im folgenden Ratgeber erhalten Sie die besten Tipps. 

Mittwoch, 23.01.2019, 09:28 Uhr aktualisiert: 23.01.2019, 09:36 Uhr
Gesundheit: Rizinusöl - Wohltat für Haut und Haare
Rizinusöl ist seit Jahrhunderten für seine gesundheitsfördernde Wirkung bekannt. Foto: Colourbox.de

Die Anwendung des Rizinusöls für die Haut, Haare, Wimpern und Augenbrauen

Das Öl, das aus den Samen des Rizinusbaums gewonnen wird, besteht zu einem Großteil aus den wertvollen Triglyceriden der Ricinolsäure sowie aus gesunden Fettsäuren und anderen Glyceriden. Es wurde schon im antiken Griechenland und von den alten Ägyptern als Heilmittel eingesetzt und auch heute noch für kosmetische und medizinische Anwendungen verwendet. Das Öl kommt bei der Behandlung verschiedener Hautprobleme sowie bei der Pflege der Augenbrauen, Wimpern und Haare zum Einsatz. 

Was bewirkt Rizinusöl bei der Anwendung für die Haare?

Neben dem gelben, kaltgepressten Öl gibt es die dunklere Variante: das Schwarze Öl, das auch Jamaican Black Castor Oil genannt wird. Es wird gern bei sprödem, trockenem und geschädigtem Haar angewendet. Dank des hohen Gehalts an der ungesättigten Omega 9 Fettsäure versorgt es die Kopfhaut mit Feuchtigkeit und kann auf diese Weise ein weiteres Austrocknen verhindern und Juckreiz lindern. Sogar bereits geschädigte Haarstrukturen sollen repariert werden können. Die pflegenden Eigenschaften des Öls machen die Haare weich, geschmeidig und schenken ihnen einen wunderbaren Glanz. 

Wie wirkt Rizinusöl für die Haut?

Äußerlich angewendet bietet das Öl einen Haut- und Zellschutz. Jamaikanisches Öl kann durch den erhöhten pH-Wert dabei helfen, die Poren der Haut zu öffnen, sie zu reinigen und mit reichlich Feuchtigkeit zu versorgen. Es soll die Produktion von Kollagen anregen, sodass es sich gut als Anti-Aging-Kur eignet und die Haut praller machen kann. Cremes, die mit dem Öl angereichert sind, können einer Faltenbildung besser vorbeugen. Es wird auch bei der Therapie von Altersflecken und Narben eingesetzt. Schrunden, Fissuren, Warzen, Hornhaut und Hautschuppen können ebenso damit behandelt werden. 

Zusammenfassung 

In Jamaika wird das wertvolle Schwarze Öl hergestellt, das sich ganz besonders für trockene und schuppige Haare und Kopfhaut eignet. Es versorgt sie mit Feuchtigkeit und schenkt ihnen Pflege. Damit das Öl die volle Wirkung entfalten kann, sollte es einige Male wöchentlich auf der Kopfhaut einmassiert werden. Ideal ist es auch, es über Nacht im Haar zu lassen und es nach der Einwirkzeit mit einem Shampoo auszuwaschen. Bei regelmäßiger Anwendung können die Haare gesünder, kräftiger und dicker werden. Daneben kann  Rizinusöl  für eine glatte und gesunde Haut sorgen. Es zieht sehr tief ein, schenkt der Haut Feuchtigkeit und schützt diese vor äußeren Einflüssen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6340469?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711821%2F
Immer mehr Wolfsattacken in Deutschland
Dringender Handlungsbedarf: Immer mehr Wolfsattacken in Deutschland
Nachrichten-Ticker