Sonderveröffentlichung

Gesundheit
CBD Öl - Wirkung und Anwendung

CBD-Produkte (Cannabidiol) wie das CBD-Öl, die aus der Hanfpflanze gewonnen werden, sind sehr beliebt, da sie viele Vorteile für die Gesundheit haben können. Welche dies sind, was sich genau hinter CBD verbirgt und wie die optimale Anwendung erfolgt, wird nachfolgend erläutert.

Freitag, 10.01.2020, 13:08 Uhr aktualisiert: 10.01.2020, 13:15 Uhr
Gesundheit: CBD Öl - Wirkung und Anwendung
Foto: Colourbox.de

CBD Öl - die verschiedenen positiven Wirkungen

Eines vorweg: Bei der Anwendung von CBD (Cannabidiol) stellt sich im Gegensatz zum THC kein berauschender Effekt ein. Das CBD-Öl, dem zahlreiche heilende Wirkungen zugeschrieben werden, ist daher legal erhältlich. Es enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe, beispielsweise:

- Mineralstoffe und Spurenelemente wie Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen
- Vitamine wie Vitamin B1, B12 und E
- Proteine
- Ballaststoffe
- ungesättigte Fettsäuren

Dies erklärt die unterschiedlichen positiven  Wirkungen des Öls : Es soll verschiedene Schmerzen wie Kopf- und Rückenschmerzen lindern, Entzündungen aller Art hemmen, zum Beispiel aufgrund einer Arthritis, eine entspannende Wirkung haben und bei Schlafstörungen helfen. Daneben heißt es, dass das CBD Öl Krämpfe und Ängste lindern, die Stimmung aufhellen und Brechreiz mindern kann. Zudem soll es das Immunsystem stärken. Die Wirksamkeit und Qualität des Öls lässt sich am jeweiligen CBD-Gehalt erkennen. CBD Öl und andere Produkte haben zum Beispiel Cannabidiol-Konzentrationen von 2,5, 5, 10 oder 20 Prozent. Experten empfehlen, nur zertifizierte CBD Öle zu kaufen. Unter  neurogold.com  werden sie von Qualitätsmarken angeboten, bei denen höchste Standards eingehalten werden.

Anwendung von CBD Öl

Herkömmliche Medikamente gehen bei der Therapie von Schmerzen und Entzündungen oftmals mit starken Nebenwirkungen einher, sodass das CBD Öl eine ideale Alternative oder Ergänzung sein kann. Bei vielen bietet es die Möglichkeit, die Dosis zu verringern oder die Arzneimittel sogar abzusetzen. Der Wirkstoff wird am besten über die Mundschleimhaut aufgenommen. Daher empfiehlt es sich, das Öl direkt unter die Zunge zu geben und es hier für mindestens eine Minute zu behalten, bevor es hinunter geschluckt wird. Dabei muss jedoch berücksichtigt werden, dass das CBD Öl zwar die Beschwerden verbessern kann, aber nicht die Ursache beseitigt, aus denen sie resultieren.

Zusammenfassung

Das CBD Öl macht, anders als oft vermutet wird, nicht "high", da Hanf kaum psychoaktive Substanzen wie THC enthält. Es hat viele positive Wirkungen für den Körper und die Gesundheit. Das Öl soll zum Beispiel Entzündungen hemmen und Schmerzen lindern können. Daher ist es nicht verwunderlich, dass es immer beliebter wird. Die Konzentrationen variieren. Die Wirkungen sind sehr individuell und hängen von der Dosierung und vom Beschwerdebild ab. Das CBD Öl ist als Nahrungsergänzungsmittel frei verkäuflich und kann im Internet günstig bestellt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7182476?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711821%2F
Mögliche Bedrohungslage in der US-Kaserne in Dülmen geprüft
Terrorverdacht: Mögliche Bedrohungslage in der US-Kaserne in Dülmen geprüft
Nachrichten-Ticker