Gesundheit
Ausdauer im Home Gym – welche Geräte sind zu empfehlen?

Es ist nicht immer so leicht, den inneren Schweinehund zu besiegen, nach Feierabend noch die Laufschuhe anzuziehen oder sich auf den Weg ins Fitnessstudio zu machen. Wer sich nicht so gut überwinden kann, aber trotzdem etwas für seine Fitness tun möchte, kann das auch im Home Gym, im Fitnessstudio zu Hause. Wer sich eine Ecke im Haus für das Training reservieren möchte, muss zudem überlegen, welche Geräte für das Ausdauertraining optimal geeignet sind.

Montag, 04.01.2021, 08:58 Uhr aktualisiert: 04.01.2021, 14:10 Uhr
Gesundheit: Ausdauer im Home Gym – welche Geräte sind zu empfehlen?
Foto: Colourbox

Das Home Gym und seine zahlreichen Vorteile

Das Work-out nach Hause zu verlegen, hat einige Vorteile: Dieses Fitnessstudio hat 24 Stunden am Tag sowie an Sonn- und Feiertagen geöffnet. Jeder kann an den Geräten so lange trainieren, wie er Lust hat und eine Pause einlegen, wenn die Luft raus ist. Im heimischen Studio ist es schön ruhig, keiner sorgt für Stress und Wartezeiten an den einzelnen Geräten gibt es auch nicht. Jeder kann in aller Ruhe seinen persönlichen Trainingsplan ausarbeiten und seine Übungen machen, ohne dass ständig fremde Leute zugucken. Es gibt also einiges, was für das Kraft- und Cardio-Training zu Hause spricht und wenn noch die richtigen Geräte dabei sind, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.

Geräte wie im Studio

Je nach Budget und Platzangebot kommen einige Geräte für das heimische Studio infrage. Wer viel Kalorien verbrennen und seinen ganzen Körper trainieren möchte, sollte einen Crosstrainer wählen. Alle, die selbst bei schlechtem Wetter gerne laufen möchten, kommen um ein gutes Laufband nicht herum. Auch ein Slingtrainer, eine Hantelbank und ein Ergometer sind Klassiker, die in jedem Fitnessstudio zu finden sind. Alle, die sich für eine Hantelbank im Home Gym entscheiden, sollten ein Langhantel-Set dazu kaufen, um das Training zu optimieren. Bei all diesen Geräten muss allerdings das Platzangebot stimmen, auch die Anschaffung ist nicht ganz so preisgünstig. Wer jedoch einmal zu Hause auf dem Crosstrainer trainiert hat, weiß den Komfort sicher zu schätzen.

Die günstigen Basics

Natürlich muss es nicht gleich die professionelle Ausrüstung aus dem Studio sein, vielen Freizeitsportlern reicht es, wenn sie die Basics haben, die kein Vermögen kosten. Für den Aufbau der Muskeln ist ein Kurzhandel-Set eine gute Idee, auch eine Klimmzugstange für die Tür oder für die Wand sorgt für ein effektives Training. Die passenden Griffe, um Liegestütze zu machen, sind ideal, um etwas für die Brustmuskeln zu tun. Die Blackroll ist zwar klein, hat jedoch eine enorme Wirkung, denn damit ist das Faszientraining einfacher. Fünf verschiedene Übungen können übrigens mit der Rolle gemacht werden. Preislich unschlagbar günstig, effektiv für die Fitness und die Beinmuskulatur ist das Springseil, was bei jedem Ausdauertraining dabei sein sollte.

Ein Besuch im Fitnessstudio hat natürlich seine guten Seiten, aber nicht jeder hat die Zeit und die Lust, nach dem stressigen Job noch ins Studio zu fahren. Mit dem Home Gym wird vieles einfacher, hier heißt es einfach nur umziehen, nach Lust und Laune trainieren, duschen und dann ab ins Bett. Viele Geräte für das Fitnessstudio zu Hause sind schon unter 100,- Euro im Fachhandel zu haben. Da lohnt es sich, ein eigenes Studio einzurichten und immer dann zu trainieren, wenn die Zeit es zulässt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7750571?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711821%2F
Nachrichten-Ticker