Arbeit
Journalismus per Fernstudium studieren

In Deutschland überwiegt bei einem Studium des Journalismus noch immer die Präsenzausbildung, also ein gemeinsames Lernen in einer Gruppe in einem Klassenzimmer. Bei den heutigen technischen Möglichkeiten ist diese örtliche Abhängigkeit aber nicht mehr unbedingt notwendig. Ein Fernstudium  bietet stattdessen diverse Vorteile bei der Ausbildung des dynamischen Berufes eines Journalisten, insbesondere um während des Studiums bereits praktische Erfahrungen sammeln zu können, eignet sich diese Form des Studiums.

Dienstag, 15.07.2014, 10:07 Uhr

Arbeit : Journalismus per Fernstudium studieren
Foto: Modelfoto: colourbox.de

Führende Journalistenschulen weltweit, wie zum Beispiel die renommierte London School of Journalism, bauen seit einiger Zeit zunehmend auf Fernunterricht. Dafür werden Online-Lernmöglichkeiten genutzt und Fernlehrgänge angeboten. Diese kennzeichnen sich durch eine räumliche und oft auch zeitliche Trennung zwischen Lernenden und Lehrenden. Beide Parteien treffen nicht persönlich in einem Klassenraum zusammen, sondern medial über das Internet. Vorlesungen werden teilweise als Video aufgezeichnet, so dass diese mehrfach, oder auch zeitlich versetzt, angeschaut werden können. Die zusätzlichen Lernunterlagen werden entweder online zum Download zur Verfügung gestellt oder postalisch zugesandt. Diese Form des Lernens vereinfacht dadurch auch den teilweise problematischen Ausgleich zwischen Studium, Arbeit und familiärer Einbindung.

Fernunterricht ist genereller Trend

Der Trend zum Fernunterricht zeigt sich auch an weiteren Punkten. So nehmen im Zuge der Digitalisierung die fachübergreifenden Fernschülerzahlen stetig zu. Bereits 2012 gab es 382.000 Fernstudenten in Deutschland . Das waren 12 Prozent mehr als Im Vorjahr. Außerdem steigen die Bildungsanforderungen und sogenannte MOOC‘s (Massive Open Online Courses), bei denen sich eine unbegrenzte Teilnehmerzahl kostenlos online Lehrveranstaltungen zu verschiedensten Themen anschauen, sowie Webinare, werden intensiv genutzt.

Auch die Journalistenausbildung im Fernstudium ist nun in Deutschland möglich. Neben schriftlichen Kurseinheiten wird konsequent auf Webseminare gesetzt, bei denen Dozenten den angehenden Journalisten ortsunabhängig Schreib-, Recherche- und Redigierfähigkeiten vermitteln. Diese Praxiswerkstätten orientieren sich an Lehrredaktionen und können durch den Vorteil des Fernunterrichtes durch ausbildungsbegleitende Hospitationen oder sogar durch ein vollständiges Volontariat individuell ergänzt werden.  

Personalchefs würdigen Fernstudium

Laut einer Studie der Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen ( Forsa ) schätzen deutsche Personalverantwortliche an Fernlehrgängen vor allem, dass sich die Fernstudenten erwiesenermaßen durch Selbständigkeit, Eigenmotivation, Zielstrebigkeit und gutes Zeitmanagement auszeichnen. Ein weiterer Pluspunkt für eine Ausbildung per Fernstudium.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2615166?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711748%2F2563620%2F4842382%2F
Nachrichten-Ticker