Trendjob
Online-Handel sorgt für Ansturm auf neuen Ausbildungsberuf

Wie betreibt man einen Online-Shop? Mit einem neuen Ausbildungsberuf spezialisieren sich Kaufleute für den E-Commerce. Ein Angebot, das gut ankommt.

Mittwoch, 12.12.2018, 15:40 Uhr aktualisiert: 12.12.2018, 15:46 Uhr
Der Online-handel boomt. Auch das Interesse an einer Ausbildung zum E-Commerce-Kaufmann wächst.
Der Online-handel boomt. Auch das Interesse an einer Ausbildung zum E-Commerce-Kaufmann wächst. Foto: Arno Burgi

Berlin (dpa) - Der anhaltende Online-Boom im deutschen Einzelhandel hat zu einem Ansturm auf die erstmals angebotene Ausbildung zum E-Commerce-Kaufmann geführt. Knapp 1400 Verträge seien im laufenden Ausbildungsjahr 2018/19 für den neuen Beruf abgeschlossen worden.

Damit seien die Erwartungen deutlich übertroffen worden, berichtete der Handelsverband Deutschland ( HDE ) in Berlin. Insgesamt beschäftigt der deutsche Einzelhandel rund 150.000 Auszubildende. Bei der neuen Ausbildung gehe es unter anderem um die technischen und inhaltlichen Voraussetzungen zum Betrieb eines Online-Shops.

Angesichts der guten Konjunktur rechnet der HDE in diesem Jahr mit einem Umsatzwachstum im Handel von 2,3 Prozent auf 525 Milliarden Euro. Der Online-Handel soll demnach besonders stark um 9,6 Prozent zulegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6253307?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711748%2F
Sperrung der A1 zwischen Münster und Ascheberg
Nach Lkw-Unfall: Sperrung der A1 zwischen Münster und Ascheberg
Nachrichten-Ticker