Ab August
Neue Ausbildungsordnung für Gebäudereiniger

Im Zuge der Digitalisierung verändern sich viele Berufe. Das gilt auch für den Job des Gebäudereinigers. Eine neue Ausbildungsverordnung soll nun dafür sorgen, dass angehende Fachkräfte gut darauf vorbereitet werden.

Mittwoch, 17.07.2019, 16:50 Uhr aktualisiert: 17.07.2019, 16:56 Uhr
Nachhaltigkeit und Digitalisierung: Diese zwei Themen spielen für die neue Ausbildungsordnung der Gebäudreiniger eine Rolle.
Nachhaltigkeit und Digitalisierung: Diese zwei Themen spielen für die neue Ausbildungsordnung der Gebäudreiniger eine Rolle. Foto: Caroline Seidel

Bonn (dpa/tmn) - Sie sorgen für saubere Bürogebäude, Arztpraxen, OP-Säle oder Kindergärten: Gebäudereiniger. Ab August bekommt das Handwerk eine neue Ausbildungsordnung, wie das Bundesinstitut für Berufsbildung ( BIBB ) mitteilt. Das neue Regelwerk ersetzt damit die bestehende Verordnung aus dem Jahr 1999.

In Zukunft spielt unter anderem das Thema Digitalisierung eine größere Rolle in der Ausbildung - etwa, wenn es um die Berechnung von Flächen und Kosten mit technischen Hilfsmitteln geht. Außerdem beschäftigen sich angehende Gebäudereiniger künftig verstärkt mit dem Bereich Nachhaltigkeit, wie das BIBB erläutert. Dabei geht es etwa um alternative Reinigungsverfahren und umweltschonendes Arbeiten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6785772?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711748%2F
Pedelecfahrer von Auto erfasst und gestorben
Bei einem Verkehrsunfall auf der L 592 ist ein 79-jähriger Pedelecfahrer verstorben.
Nachrichten-Ticker