Arbeit
Weiterbildung als Karrieregarant?

Globalisierung, technischer Fortschritt und demografischer Wandel haben nicht nur unsere private Lebensweise verändert. Vor allem in der Berufswelt sind Neuerungen zu spüren. Transnationale Kommunikation, Wirtschaft und Handel haben sich durchs Internet beschleunigt. Aufgrund der externen Einflussfaktoren entwickelt sich auch eine völlig neue Arbeitsmoral. Heute wechseln bereits Studenten regelmäßig ihren Wohnsitz. Längst ist ein gesicherter Arbeitsplatz keine Garantie mehr für Wohlstand und Glück, denn oft reicht die ursprüngliche berufliche Erstausbildung allein nicht aus. Um Konkurrenzfähig zu bleiben und sich im Berufsalltag durchzusetzen, ist eine  Weiterbildung also unerlässlich.

Dienstag, 18.11.2014, 14:11 Uhr

Arbeit : Weiterbildung als Karrieregarant?
Foto: #67727661 - survey lost © Picture-Factory

Finanzierung

„Ich rate allen einmal jährlich zu schauen: Was habe ich, was haben andere? Wo fehlt es? Wo müsste ich etwas nachlegen?“ empfiehlt die Gründerin des erfolgreichen Netzwerks „Karriereexperten“ Svenja Hofert in einem Interview von lvq.de . Ein allgemeines Recht auf berufliche Weiterbildung und eine Finanzierungspflicht vom Arbeitgeber gibt es leider nicht. Wer trotzdem nicht auf darauf verzichten möchte, kann sich aber auch auf eigene Kosten fortbilden. Das Vorhaben darf der Arbeitgeber nämlich nicht verweigern, vorausgesetzt, die Weiterbildung erfüllt die Vorgaben des jeweiligen Bildungsurlaubsgesetztes.

Das Fernstudium für maximalen Erfolg

Wer sein Wissen intensivieren oder sich in einem völlig neuen Bereich fortbilden möchte, kann sein Ziel mit Hilfe eines Fernstudiums erreichen. Durch den Wegfall von Präsenzstudienzeiten, kann nämlich auch abends gepaukt werden, ohne dass der Job in Mitleidenschaft gezogen wird. Im Idealfall unterstützt der Arbeitgeber das Vorhaben durch flexible Arbeitszeiten. Zu den ausschlaggebend Gründen ein Fernstudium zu starten zählen:

- Berufliche Aufstiegsmöglichkeiten
- Weiterentwicklung
- Arbeitsmarktchancen
- Fachliche Qualifikationen
- Höheres Gehalt
- Ortsunabhängigkeit
- Freie Zeiteinteilung

Hinter dem Begriff „Fernstudium“ steckt ein breit gefächertes Programm. Ob Selbststudium durch virtuelles Lehrmaterial, Präsenzzeiten an Wocheneden oder Blockveranstaltung: das Fernstudium wird einfach der jeweiligen Lebenssituation angepasst. Mittlerweile können Interessierte zwischen 300 Fernstudiengängen wählen. Allein die staatliche Fernuniversität Hagen zählt 85.000 eingeschriebene Studenten. Wer sich weiterbilden möchte hat dementsprechend die Qual der Wahl.

Beliebt sind vor allem Studienfächer der Betriebswirtschaftslehre aber auch Angebote aus Freizeit, Gesundheit und kreativem Schreiben. Um die Karrierechancen zu erhöhen, sollte am Ende dennoch eine Qualifikation auf dem Lebenslauf stehen, die zum Profil passt.

Um nicht alle 1.230.000 Suchertreffer bei Google inspizieren zu müssen, bietet fernstudium-experte.de die Möglichkeit mit Hilfe von einem zugeschnittenen Suchfilter, möglichst schnell an die gewünschten Ergebnisse zu gelangen. Zusätzlich bietet die Seite Informationen zu Prüfungsorten, Präsenzzeiten und allgemeinen Studieninformationen. So steht der optimalen Weiterbildung nichts mehr im Wege.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2884779?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711748%2F1727941%2F2564284%2F4842415%2F
Zahlreiche Glätteunfälle im Münsterland
Rutschige Straßen: Zahlreiche Glätteunfälle im Münsterland
Nachrichten-Ticker