Mo., 18.03.2019

Kerzen in Handarbeit Wie werde ich Wachsbildner/in?

Kerzen in Handarbeit: Wie werde ich Wachsbildner/in?

Die Flamme ihrer Werke begleitet Taufen, Hochzeiten oder Trauerfeiern: Kerzenhersteller und Wachsbildner erlernen einen seltenen Beruf. Wer das Handwerk ausüben will, braucht Kreativität und ein Gespür für die Ästhetik von Formen und Farben. Von dpa

Mo., 11.03.2019

Von wegen Erbsenzähler Wie werde ich Steuerfachangestellte/r?

Von wegen Erbsenzähler: Wie werde ich Steuerfachangestellte/r?

Zahlenverliebte Einzelkämpfer? Das war vielleicht mal. Steuerfachangestellte tauchen in ihrer Ausbildung tief ins Steuerrecht und Rechnungswesen ein. Im Zeitalter von intelligenter Software werden aber vor allem soziale Kompetenzen immer wichtiger. Von dpa


Mo., 04.03.2019

Gute Berater Wie werde ich Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk?

Was Diana Kari im Lebensmittelhandwerk lernt, ist für sie auch im Alltag nützlich: Zum Beispiel für die Zubereitung bestimmter Gerichte. Hier zeigt ihr Ausbilder Bastian Gatzsche einen Fisch aus der Fischtheke.

Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk bedienen Kunden in Fleischereien, Bäckereien oder Konditoreien. Dort punkten sie mit viel Fachwissen und sachkundiger Beratung. Eine gute Ausdrucksweise, gute Rechenkenntnisse und eine leserliche Handschrift sind Pflicht. Von dpa


Mo., 25.02.2019

Für den Genuss Wie werde ich Bäcker/in?

In der Bäckerei & Konditorei Plentz in Schwante (Brandenburg) knetet der Auszuildende Tobi Gennrich den Teig noch mit der Hand.

Der Arbeitstag beginnt im Morgengrauen, bis zum Feierabend wird geknetet, geformt, gespritzt und glasiert. Oft noch in Handarbeit stellen Bäcker nicht nur das täglich Brot für den Familientisch her, sondern auch besondere Köstlichkeiten zu Feiertagen. Von dpa


Mo., 18.02.2019

Mitunter auch im Ausland Wie werde ich Fachkraft für Möbel- und Umzugsservice?

Mitunter auch im Ausland: Wie werde ich Fachkraft für Möbel- und Umzugsservice?

Fachkräfte für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice haben einen äußerst anstrengenden, aber abwechslungsreichen Alltag. Mitunter verrichten sie ihre Arbeit auch im Ausland - und lernen so andere Lebensweisen kennen. Von dpa


Mo., 11.02.2019

Basteln mit Drähten Wie werde ich Industrieelektriker/in?

René Gubisch, Leiter Produktverantwortung Motoren bei Schaeffler, erklärt der Auszubildenden Anita Majnović einen Schaltplan zur Verdrahtung von Spulen eines Direktantriebes.

Kabel verlegen und Schaltschränke checken, Stromkreise verdrahten und auf Fehlersuche gehen: Industrieelektriker sind Tüftler mit Hang zu Strom und Schaltungen. Der Beruf ist so vielfältig, dass er in den verschiedensten Branchen Platz findet. Von dpa


Mo., 04.02.2019

Handarbeit trifft Technik Wie werde ich Fahrzeuginnenausstatter/in?

Handarbeit trifft Technik: Wie werde ich Fahrzeuginnenausstatter/in?

Sie wissen, wie man eine Nähmaschine bedient und Kabel richtig verlegt: Fahrzeuginnenausstatter schaffen eine Wohlfühlatmosphäre - ob in Autos, Lastern, Bussen, Zügen oder Schiffen. Gearbeitet wird nach Vorgaben im Werk - und nach ganz besonderen Kundenwünschen. Von dpa


Mo., 28.01.2019

Präzisionskünstler Wie werde ich Mikrotechnologe/in?

Eine gute Hand-Auge-Koordination ist in ihrem Beruf zentral: Die angehende Mikrotechnologin Laura Zweckerl lernt in ihrem Ausbildungsbetrieb die Herstellung von Leistungshalbleitern, mit denen sich Strom aus erneuerbaren Quellen erzeugen und effizienter nutzen lassen.

Eine gute Hand-Auge-Koordination und Sorgfalt sind in diesem Beruf ein Muss: Mikrotechnologen stellen winzige Technikteile her, die kleiner sind als ein Staubkorn. Dazu arbeiten sie an einem besonderen Ort. Von dpa


Fr., 25.01.2019

Verkaufstalente Wie werde ich Drogist/in?

Verkaufstalente: Wie werde ich Drogist/in?

Ob es um einen Fotoausdruck oder die neue Mascara geht: Drogisten sind zur Stelle, wenn beim Kunden Fragen aufkommen. Wer sich für den Beruf interessiert, muss nicht nur gut verkaufen können - auch Kenntnisse in Biologie und Chemie sind gefragt. Von dpa


Mo., 21.01.2019

Strippenzieher des Handels Wie werde ich Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel?

Strippenzieher des Handels: Wie werde ich Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel?

Ohne sie blieben die Regale im Supermarkt leer: Kaufleute im Groß- und Außenhandel führen Verkaufsverhandlungen im großen Stil. Ein Beruf mit viel Verantwortung, bei dem kaufmännisches Denken und Kommunikationsfähigkeit gefragt ist. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Keine Scheu vor Krabbeltieren Wie werde ich Schädlingsbekämpfer/in?

Keine Scheu vor Krabbeltieren: Wie werde ich Schädlingsbekämpfer/in?

Ob Fünf-Sterne-Restaurant oder Frittenbude: Vor dem Besuch von Ungeziefer ist niemand gefeit. Schädlingsbekämpfer schützen Menschen, Tiere, Pflanzen und Gebäude vor Schädlingen aller Art. Ein Beruf für Unerschrockene - mit Fachwissen und Kommunikationstalent. Von dpa


Mo., 31.12.2018

Nachhaltig und smart Wie werde ich Anlagenmechaniker/in?

Anlagenmechaniker SHK sind Profis im Schweißen: Paul-Florian Schärschmidt hat das 2018 bei den EuroSkills, der Europameisterschaft der Berufe, unter Beweis gestellt. Er holte die Silbermedaille.

Von der Toilette bis zur Lüftung: Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik haben ein breites Aufgabengebiet. Auch die Themen Nachhaltigkeit und smarte Haustechnik prägen ihre Arbeit. Umgangssprachlich nennen viele sie Klempner - fälschlicherweise. Von dpa


Mo., 24.12.2018

Kreative Zahlenkünstler Wie werde ich mathematisch-technischer Softwareentwickler?

Nina Löseke absolviert an der FH Aachen den ausbildungsintegrierenden Studiengang Angewandte Mathematik und Informatik. Als angehende «MATSE», wie mathematisch-technische Softwareentwickler abgekürzt werden, konzipiert und realisiert sie komplexe Softwaresysteme.

Sie sind kreative Tüftler, Programmierprofis und Kundenberater: Die Tätigkeit von Softwareentwicklern ist anspruchsvoll. Von der Wettervorhersage bis zur Personaldatenbank - die Fachleute erfüllen unterschiedlichste Wünsche. Von dpa


Mo., 17.12.2018

Meister der Hochzeitstorte Wie werde ich Konditor/in?

Nicht jeder hat eine Vorstellung davon, wie die eigene Hochzeits- oder Geburtstagstorte aussehen soll: In einem solchen Fall kann die angehende Konditorin Sophie Meier weiterhelfen.

Konditoren sind oft den ganzen Tag auf den Beinen, hieven voll beladene Backbleche und halten auch an Feiertagen nicht still. Die Belohnung für all die harte Arbeit? Wenn sie Menschen mit ihren Kreationen zu besonderen Tagen eine Freude machen können. Von dpa


Mo., 10.12.2018

Aus Liebe zur Natur Wie werde ich Revierjäger/in?

Damit Wald und Flur im Gleichgewicht bleiben: Angehende Revierjäger wie Yannick Wachholz lernen auch, wie man Tiere richtig erlegt.

Sie kennen mehr als 250 Pflanzen, waten bei Minusgraden durch Flüsse und gehen Wildunfällen nach: Revierjäger machen weit mehr als mit der Büchse durch den Wald zu laufen. Und der Beruf wandelt sich: Auch Wild- und Waldpädagogik spielen eine immer größere Rolle. Von dpa


Mo., 03.12.2018

Feine Sinne gefordert Wie werde ich Destillateur/in

Mario Vallendar macht eine Ausbildung zum Destillateur. Damit tritt der 20-Jährige in die Fußstapfen seines Vaters, der Inhaber einer Brennerei ist.

Korn, Likör und Obstbrand in der Ausbildung? Wer Destillateur wird, feilt an der richtigen Rezeptur von Schnäpsen. Dass aus Rohstoffen ein edler Tropfen wird - dafür sorgen die Spezialisten mit einem feinen Geschmacks- und Geruchssinn. Und der will trainiert sein. Von dpa


Di., 27.11.2018

Waschen, scheiden, föhnen Wie werde ich Friseur/in?

Haareschneiden will gelernt sein: Auf ihrem Weg zur ausgebildeten Friseurin übt Karina Küster ihr Handwerk zum Teil auch an Traininsköpfen.

Die Chemie muss in jeder Hinsicht stimmen: Ein Friseurbesuch ist für viele Menschen Vertrauenssache. Friseure brauchen deshalb neben kreativem Geschick vor allem eine offene und freundliche Art. Von dpa


Mo., 26.11.2018

Auge für Details Wie werde ich Produktprüfer/in Textil?

Produktprüfer Textil gehen den Ursachen von Mängeln und Fehlern der Waren auf den Grund.

Ob Teppichböden, Nylonstrümpfe oder Webwaren: Produktprüfer Textil untersuchen Waren beim Hersteller auf mögliche Mängel und beheben sie. Dafür benötigen sie ein gutes Auge und eine schnelle Auffassungsgabe. Von dpa


Mo., 19.11.2018

Faszination Feuer Wie werde ich Ofen- und Luftheizungsbauer/in?

Der Auszubildende Julian Schmidt lernt viel in der Praxis - zum Beispiel beim Verputzen von Ofenkacheln.

Ofen- und Luftheizungsbauer sorgen dafür, dass es in Wohnhäusern behaglich warm wird. Sie kennen sich nicht nur mit Dämmung und Brandschutz aus - wer den Beruf erlernen will, sollte auch ein Gespür für die Kunden haben. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Feinstes Geschirr veredeln Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Feinstes Geschirr veredeln: Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

In mühevoller Handarbeit verzieren sie Tafelservices, Vasen und Teller - nach Vorlagen oder mit selbst entworfenen Dekors. Manufakturporzellanmaler benötigen neben künstlerischem Talent und einer ruhigen Hand auch gute Nerven für das strenge Auswahlverfahren. Von dpa


Mo., 29.10.2018

Herausforderndes Handwerk Wie werde ich Orthopädietechnik-Mechaniker/in?

Früher kamen in der Orthopädietechnik Holz und Metall zum Einsatz, heute vor allem Kunststoffe: Hier arbeitet die Auszubildende Luisa Richter an einem medizinischen Korsett.

Orthopädietechnik-Mechaniker fertigen individuelle Hilfsmittel für Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Dafür braucht es nicht nur geschickte Hände, sondern auch Einfühlungsvermögen für die Patienten. Von dpa


Mo., 22.10.2018

Geduld und Geschick Wie werde ich Goldschmied/in?

Geduld und Geschick: Wie werde ich Goldschmied/in?

Ketten, Ohrringe, Armbänder: Goldschmiede stellen in Handarbeit Schmuck her oder reparieren ihn. Auch wenn der Beruf sich wandelt und technischer wird - vor dreckigen Händen sollte man nicht zurückschrecken. Von dpa


Mo., 15.10.2018

Firmen in Szene setzen Wie werde ich Lichtreklamehersteller/in?

Firmen in Szene setzen: Wie werde ich Lichtreklamehersteller/in?

Schilder- und Lichtreklamehersteller sorgen dafür, dass Produkte, Gebäude und Unternehmen zur Geltung kommen. Und manchmal sorgen sie auch für Weihnachtsstimmung in der Stadt. Von dpa


Mo., 08.10.2018

Haare zähmen Wie werde ich Pinsel- und Bürstenmacher/in?

Haare zähmen: Wie werde ich Pinsel- und Bürstenmacher/in?

Für Kunst oder Kosmetik: Hochwertige Pinsel werden immer noch per Hand hergestellt. Doch auch das traditionsreiche Handwerk geht mit der Zeit, mit modernen Maschinen und veganen Produkten. Die Branche ist klein und auf der Suche nach Nachwuchs. Von dpa


Mo., 01.10.2018

Ausbildungsberuf Augenoptiker müssen mehr als nur Brillen anpassen

Neben dem Verkaufsraum ist Augenoptiker-Azubi Carla Schneider auch oft in der Werkstatt, um Brillen zu bearbeiten.

Brillen helfen nicht nur beim Sehen. Sie prägen das Gesicht ihres Trägers. Entsprechend müssen Augenoptiker nicht nur wissen, wie sie Gläser zu bearbeiten haben. Auch das Menschliche zählt enorm. Von dpa


1 - 25 von 99 Beiträgen

Facebook Empfehlungen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Folgen Sie uns auf Twitter