Creme hilft
Zu viel Make-up erwischt?

Hilfe! Wer zu großzügig in den Schminktiegel gegriffen hat, der sollte sich nicht gleich völlig abschminken, sondern lieber ein paar Tricks beachten.

Dienstag, 30.07.2019, 12:37 Uhr aktualisiert: 30.07.2019, 12:42 Uhr
Wenn das Make-up-Schwämmchen leicht feucht ist, gibt es weniger Grundierung ab. Der Teint wirkt dann natürlicher.
Wenn das Make-up-Schwämmchen leicht feucht ist, gibt es weniger Grundierung ab. Der Teint wirkt dann natürlicher. Foto: Christin Klose

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wer beim Schminken zu viel Grundierung auf das Gesicht aufgetragen hat, kann mit etwas Feuchtigkeitscreme gegensteuern.

Damit vorsichtig das Gesicht abtupfen, rät der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW). So lässt sich die überschüssige Teintgrundierung mit einem trockenen Make-up-Schwämmchen leicht wieder abnehmen, ohne dass man sich gleich ganz wieder abschminken muss. Glänzende Stellen zum Abschluss mit Puder mattieren.

Das Make-up werde am besten von der Mitte des Gesichts aus in kurzen streichenden Bewegungen gleichmäßig nach allen Seiten hin verteilt, erklärt IKW-Expertin Birgit Huber. «Die Übergänge zu Haaransatz und Hals müssen sorgfältig verwischt werden.»

Ihr Tipp: Feuchtet man einen Make-up-Schwamm leicht an, nimmt er weniger Farbe auf. Dadurch wird beim Schminken auch nicht so viel davon auf das Gesicht gegeben. Die Folge: Der Teint wirkt natürlicher.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6815863?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F690649%2F
Kultur als Klebstoff der Gesellschaft
Freuen sich auf den Schauraum (v.l.): Julia Kroker (Arbeitskreis Museen in Münster), Frauke Schnell (Leiterin Kulturamt), Matthias Lückertz (Sprecher der Kaufleute Salzstraßenviertel) sowie Bernadette Spinnen und Fritz Schmücker (beide Münster Marketing).
Nachrichten-Ticker