Haute Couture
Dior-Show in Paris: Wenn Frauen die Welt regieren würden

Judy Chicago, Björk und Haute Couture von Dior: Bei den Modeschauen in Paris kommt alles zusammen.

Montag, 20.01.2020, 18:40 Uhr aktualisiert: 20.01.2020, 18:46 Uhr
Maria Grazia Chiuri nach der Präsentation ihrer Haute-Couture-Kollektion für Dior.
Maria Grazia Chiuri nach der Präsentation ihrer Haute-Couture-Kollektion für Dior. Foto: Francois Mori

Paris (dpa) - Die Haute-Couture-Schauen in Paris mit neuen Kollektionen für den Frühjahr/Sommer 2020 haben am Montag mit einer feministischen Vision begonnen.

«Was, wenn Frauen die Welt regierten?», ließ Maria Grazia Chiuri, die Kreativdirektorin von Christian Dior , auf einen der riesigen Wandteppiche sticken, die wie Prozessionsfahnen den Laufsteg zierten. «Gäbe es dann Gewalt?» oder «Wäre die Erde dann geschützt?» war auf anderen zu lesen.

Mit der Show-Installation hatte Chiuri die US-Künstlerin und Feministin Judy Chicago (80) beauftragt, aus den Lautsprechern erklang Musik der Isländerin Björk (54).

Chiuris Kleider sind eine Ode an die Weiblichkeit: In wehenden, bodenlangen Chiffonkleidern in Gold- und Metallic-Tönen sahen ihre Models aus wie griechische Göttinnen. Die Schauspielerinnen Sigourney Weaver und Isabelle Adjani waren die Stars der Dior-Veranstaltung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7207533?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F690649%2F
Schlüsselübergabe an den Prinzen findet früher statt – Rahmenprogramm gestrichen
Sturmwarnung für Sonntag: Schlüsselübergabe an den Prinzen findet früher statt – Rahmenprogramm gestrichen
Nachrichten-Ticker