Reise & Tourismus
Sansibar: Urlaub wo der Pfeffer wächst

Mittwoch, 17.11.2010, 16:11 Uhr

Sansibar - Als der Katamaran den Hafen von Dar es Salaam verlässt und sich den Weg zwischen seelenlosen Container-Frachtern und seelenverkaufenden Fischerbooten hinaus aufs offene Meer sucht, meldet sich ein Ohrwurm zurück. „Wenn du mich fragst, wo´s am schönsten war, sag´ ich: Sansibar“ sang Achim Reichel 1991 in seinem Seefahrer-Märchen „Aloha Heya He“. Das wollen wir sehen, also auf nach Sansibar.

Sansibar scheint etwas abseits der Touristenströme zu liegen. Jedenfalls dann, wenn die Rede von der Insel ist und nicht vor der Promi-Pinte „Sansibar“ (auf Sylt). Doch da trübt der Blick aus der Ferne: Wer vom Festland kommt und durchs touristisch kaum erschlossene Tansania gereist ist, empfindet den Besuch auf der Insel im Indischen Ozean als Rückkehr in den Rummel. Denn das sagenumwobene Eiland dient vielen als erholsamer Abschluss nach Serengeti-Safari oder Kultur-Trip durch Schwarz-Afrika.

Schon der Blick von der Fähre aufs nahende Ufer vermittelt einen vielversprechenden Eindruck. Stilvoll gestaltete und zurückhaltend dimensionierte Hotels am Strand, dahinter teils prachtvolle Bauten, die von der wechselvollen Geschichte Sansibars zeugen. Arabische Einflüsse wechseln sich ab mit den Zeugnissen europäischer Vorherrschaft. Besonders viktorianische Elemente prägen das Bild der Insel.

Wer nicht per Pauschal-Veranstalter in eine luxuriöse All-Inclusive-Anlage gereist ist, beginnt seine Erkundung der Insel in der größten Stadt der Insel, Sansibar Town . Hier ist der Hafen, hier sind Restaurants und schicke Hotels. Und hier herrscht afrikanisches Leben. In den kleinen Gässchen der Altstadt Stone Town bieten kleine Händler ihre Waren an. Sie mischen Touri-Shirts mit Ebenholz-Schnitzereien, Blechspielzeug mit frischen Gewürzen.

Wer sich an den freundlichen Umgang gewöhnt hat und nicht in jedem eifrigen Händler einen Betrüger wittert, findet schnell Spaß an den herzlichen Begegnungen - und am obligatorischen Feilschen. Man muss hart verhandeln - und zahlt mitunter nur 20 Prozent des zunächst aufgerufenen Preises. Wenn der Verkäufer dennoch nach dem Handel strahlend „Rafiki“ ruft, ist klar, dass er immer noch seinen Schnitt gemacht hat. Rafiki heißt Freund . . .

So ruhig Stone Town auch am Tage mitunter ist: Allabendlich entwickelt sich in den Forodhani Gardens ein munteres Treiben. Zwischen Kaimauer und dem imposanten ehemaligen Sultanspalast Beit el Ajaib bauen kleine Händler ihre Stände auf. Im funzeligen Licht kleiner Gaslampen bereiten sie allerlei Meerestiere zu: Fast Food auf Sansibarisch. Ein Highlight: die frisch gebratenen Teigtaschen namens „Sansibar Pizza“. Ein deutscher Gesundheitsbeamter würde angesichts des laxen Umgangs mit der Hygiene vermutlich Herzrasen bekommen - doch Augen zu und durch: Es ist köstlich! Und wenn gleich nebenan die Jungs aus dem Ort mit waghalsigen Sprüngen über die Kaimauer ins Hafenbecken Mut beweisen, ist die Abendunterhaltung perfekt.

Aber Sansibar bietet mehr. Gewürze beispielsweise. Ob organisierte „Spice-Tour“ mit Mittagessen oder Taxi-Trip auf eigene Faust zu einer Plantage: Beides bietet bemerkenswerte Erkenntnisse. Wie schmeckt frischer Koriander, und wo wächst überhaupt der Pfeffer? Hier wird´s gezeigt.

Keine Angst vor einer „harten Überfahrt“, von der Achim Reichel einst sang? Also alle Mann wieder an Bord: Einheimische Fischer bieten Fahrten mit ihren Booten, auch Dhau genannt, zur benachbarten Mini-Insel Prison Island. Der Clou: Bis zu 200 Jahre alte Landschildkröten leben hier. Füttern erwünscht. Interessant! Auf dem Rückweg lässt es sich wunderbar schnorcheln. Auch Nicht-Könner sehen bunte Fische, Korallen und Seepferdchen.

Zurück nach Stone Town. Das abendliche Pombe, pardon: Bier, zischt besonders auf der Dachterrasse des Hotels Africa House. Es rühmt sich damit, den schönsten Sonnenuntergang der Welt zu bieten. Malerisch und kitschig liegen hier wie so oft dicht beieinander. Zeit für den nächsten Ohrwurm, diesmal von Harry Belafonte: „Oh Island In The Sun“. . .

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/150622?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F214%2F594642%2F594643%2F
Nachrichten-Ticker