Reisen
Fernweh: Australien - das Sehnsuchtsziel für Abenteurer und Backpacker

Wer das Fernweh spürt, kann seinen Hunger nach Abenteuer, fremden Kulturen und atemberaubenden Sehenswürdigkeiten in Australien stillen. Nach einem mindestens 20 Stunden andauernden Flug liegt dem Reisenden der abwechslungsreichste Kontinent der Südhalbkugel zu Füßen.

Dienstag, 02.10.2018, 09:47 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 02.10.2018, 04:39 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 02.10.2018, 09:47 Uhr
Reisen: Fernweh: Australien - das Sehnsuchtsziel für Abenteurer und Backpacker
Australien lockt mit seiner einzigartigen Flora und Fauna. Foto: Colourbox.de

Die richtige Vorbereitung auf die Reise

Eine Australienreise braucht eine gute und vollständige Vorbereitung. Ohne gültiges Visum endet die Reise direkt nach der Landung. Die Auswahl an Visa ist groß und man muss genauestens prüfen, welches Visum sich für den Ausflug eignet und zum geplanten Aufenthalt und dem Reisegrund passt. Als EU-Bürger beantragt man sein Visum online und kann die kostenlose Einreisegenehmigung eVisitor für einen Aufenthalt von drei Monaten beantragen. Wer Land und Leute richtig kennenlernen und als Backpacker mit gelegentlichen Jobs über den Kontinent reisen möchte, ist mit einem Work & Travel Visum gut beraten. Der Aufenthalt kann mit diesem Visum bis zu zwölf Monate betragen und ist an einige Voraussetzungen gebunden. Hier erhalten Sie Informationen zum Visum Australien und können anhand Ihrer Reiseplanung das richtige Dokument auswählen. Neben den Dokumenten und ausreichenden Finanzmitteln sollte das Reisegepäck gut geplant, praktisch kombiniert und so leichtgewichtig wie möglich gepackt werden. Was nie fehlen darf, ist festes Schuhwerk.

Must-See's - die wichtigsten Sehenswürdigkeiten 

Allein durch die Größe des Kontinents sollte eine Reiseagenda mit allen Must-See's erstellt werden. Ein Ausflug zum Mittelpunkt Australiens, ein Trip zum Great Barrier Reef, einem der sieben Weltwunder, und eine Wanderung durch die Blue Mountains sollten ebenso wie ein Besuch der Metropolen Sydney und Melbourne unbedingt auf der Liste stehen. Einzigartige Tierbeobachtungen und ungewöhnliche Naturereignisse sind im berühmten Outback, dem wüstenartigen Inland Australiens zu beobachten. Atemberaubende Impressionen genießt der ausdauernde Wanderer bei einem Besuch am Ayers Rock im Kata-Tjuta Nationalpark. Der Berg ist das Wahrzeichen des Kontinents und wurde von der UNESCO zum Weltnaturerbe und Weltkulturerbe ernannt. Beim Besuch in Sydney lohnt sich ein Ausflug zur Opera, die durch ihre halbmuschelartige Architektur fasziniert. Weiter bezaubern die Zwölf Apostel vor der Küste Melbournes und die weltweit größte Sandinsel Fraser Island im Bundesstaat Queensland. Australien ist voller Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und ungewöhnlichen Orten. Kultur, Natur und kulinarische Köstlichkeiten lassen den Aufenthalt auf dem fünften Kontinent zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Geheimtipps: Australien auf eigene Faust erkunden

In Australien herrscht Linksverkehr. Ein entsprechendes Auto kann man direkt am Flughafen mieten und die schönsten, einzigartigsten und verborgenen Ziele Australiens erkunden. Am besten leiht man ein Wohnmobil und hat seine Unterkunft immer dabei. Bei Ausflügen an die Westküste kann man mit den bis zu 14 Meter großen Walhaien schwimmen und die Ruhe an den endlos erscheinenden Stränden genießen. Der Cable Beach in Broome gehört zu den empfehlenswertesten Geheimtipps in Down Under, da dieser Ort eine magische Faszination ausstrahlt und die herrlichsten Sonnenuntergänge genießen lässt. Ein weiteres Highlight ist die größte Insel Australiens, das geheimnisvolle, sagenumwobene und mystische Tasmanien, der „grüne Smaragd“ genannt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6094079?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F214%2F
Poller schützen bald den Domplatz
Der städtische Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer (l.) und Norbert Vechtel (Ordnungsamt) vor der längsten Sperranlage in der City an der Loerstraße. Bis 2021 sollen alle relevanten Innenstadt-Zufahrten mit Überfahrschutzpollern ausgestattet sein.
Nachrichten-Ticker