Fr., 13.03.2020

In der kalten Jahreszeit auf Gran Canaria Weit weg vom Winterblues

im Süden von Gran Canarias Inselhauptstadt Las Palmas mit ihren markanten Bauwerken gleicht einem Open-Air-Museum.

Vier Flugstunden liegen zwischen der Wintermelancholie Deutschlands und lichtgebadeten Buchten, zwischen Januarblues hier und subtropischer Blütenpracht dort. In der Weite des Atlantiks vor Westafrika liegt die Insel Gran Canaria. Von Detelef Dowidat

So., 23.02.2020

Edinburgh: Am Ufer des Leith Immer am Fluss entlang

An der Stelle einer alten Furt bietet sich dieser Blick auf die rote Fassade von Well Court, einer ehemaligen

Wer an Edinburgh und Wasser denkt, denkt zuerst an den mächtigen Firth of Forth, der sich tief in das Landesinnere drängt. Doch es gibt noch einen kleinen Fluss, der sich durchs Stadtgebiet schlängelt – und auch dem Hafen zu seinem Namen verhalf. Von Stefanie Meier


Sa., 01.02.2020

Ein Land im Wandel Kambodscha öffnet sich Investoren und dem Tourismus

haben zahlreiche Fischer ihre bunten Boote liegen.

Zwischen Urlaubsresorts und Stinkfrucht-Plantagen liegt in Kambodschas Süden das Örtchen Kampot. Bei einer Fahrt auf dem örtlichen Fluss gibt Aussteiger Björn Seewald einen Einblick in die Schönheit der Natur und die Veränderungen, die die Öffnung des Landes mit sich bringt. Von Mirko Heuping


Fr., 10.01.2020

Über den Dächern von Lienz Osttirol lädt zum entspannten Winterspaß ein

Vom Skigebiet Zettersfeld oberhalb von Lienz, dem wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum Osttirols, fällt der Blick auf die Lienzer Dolomiten. Rechts liegt mit dem Hochstein das zweite Skigebiet der Stadt samt Weltcup-Strecke.

Terrassen, Sonne und Schnee – in Lienz gehen entspanntes Skivergnügen und kulinarische Genüsse eine harmonische Verbindung ein. Von Dirk Anger


Fr., 13.12.2019

Die Extremadura ist eine geschichtsträchtige Naturlandschaft Heimat der Veteranen

Das römische Theater in Mérida bot einst 6000 Zuschauern Platz.

Kaiseradler, Konquistadoren und manch besonderer kulinarischer Genuss: In einer einmaligen Naturlandschaft bietet die Extremadura ein reiches historisches Erbe. Schon die Römer schätzten die Vorzüge der Region im Westen Spaniens. Die Spuren des einstigen Weltreiches sind heute vor allem in Mérida noch allgegenwärtig. Von Dietmar Jeschke, Dietmar Jeschke


So., 01.12.2019

Dickens-Festival in Deventer Uriah Heep an der Ijssel

gehören zu der englischen Weihnacht dazu. Deshalb stimmen sie natürlich auch auf dem Dickens-Festival in Deventer ihre traditionellen Lieder an.

Deventer - Charles Dickens hat das England des 19. Jahrhunderts in seinen Romanen eindrucksvoll beschrieben. In Deventer können Besucher im Advent einen Bummel durch diese Zeit unternehmen. Und dabei viele gute Bekannte treffen. Von Hans Lüttmann


Sa., 23.11.2019

Outdoor-Paradies Mitteljütland Einfach treiben lassen

Sein Besuch lohnt sich allein schon der Aussicht wegen. Ganz Jütland liegt ihm zu Füßen.

Wälder, Seen, Hügel und die nahe gelegene Ostsee: Mitteljütland besticht durch die Vielfalt seiner Natur. Dänemarks größte Wald- und Seenlandschaft gilt als Paradies für Outdoor-Sportler und Erholungsuchende. Jedes Tempo ist erlaubt – von rasant bis gemütlich. Von Carsten Voß


Do., 31.10.2019

Israel macht glücklich Reise entlang des Mittelmeeres: von Akko über Haifa und Netanya nach Tel Aviv

Diesen Blick auf Tel Aviv kann man vom Abrasha Park aus genießen.

Münster - Israel ist anders. Anders als erwartet. Gar nicht fremd. Es überrascht. Dieses Land und seine Menschen, sie berühren das Herz, die Seele – und sie fordern den Verstand. Die strengen Kontrollen am Flughafen in Deutschland sind schnell vergessen.   Von Bettina Laerbusch


Mo., 21.10.2019

Mit dem Bulli durch Südschweden Unter Buchen und Birken

Mit dem Bulli durch Südschweden: Unter Buchen und Birken

Fünf Tage lang auf einem Kurztrip mit drei Camping-Bussen durch den Süden Skandinaviens: Schonen ist nur acht Fährstunden von Deutschland entfernt und bietet die Möglichkeit, das Reiseland Schweden auszuprobieren in einer Mischung aus Aktivurlaub, Naturerlebnissen und Spaziergängen in charmanten Städtchen. Von Dieter Huge sive Huwe


Fr., 18.10.2019

Irlands herzliche Mitte Abtauchen in die Geschichte

Wenn das Wetter mitspielt, bietet Irlands Mitte beeindruckende Ausblicke.Viele Kirchen und Kapellenkünden von der christlichen Tradition in Irland. Manche sind allerdings nur noch Ruinen, wie hier im Forest und Activity Park am Lough Key. Günter Saborowski

Fünf Grafschaften bilden Irlands verborgene Mitte. Die Hauptrolle in den Countys spielt hier die Natur, die mit viel Grün und viel Wasser die Besucher in ihren Bann zieht.


Sa., 12.10.2019

Abseits von Lissabon und Algarve Centro de Portugal: Mittelpunkt statt Nirgendwo

Abseits von Lissabon und Algarve: Centro de Portugal: Mittelpunkt statt Nirgendwo

Viseu - Portugal ist eines der Lieblingsländer der Deutschen. Die Algarveküste und die Hauptstadt Lissabon sind sehr beliebte Reiseziele. Auch die zweitgrößte Stadt Porto steht bei vielen Urlaubern weit oben auf der Wunschliste. Und die frühere Seefahrer-Nation hat viel mehr zu bieten. Das Centro de Portugal zum Beispiel. Von Jonas Wiening


Fr., 04.10.2019

Das grüne Klassenzimmer Magische Momente in Kärntens Naturparadiesen

Sehr ursprünglich:  Das Karlbad, ältestes Bauernbad Österreichs, kommt auch heute noch vollkommen ohne Elektrizität aus.Sehr ursprünglich:Das Karlbad, ältestes Bauernbad Österreichs, kommt auch heute noch vollkommen ohne Elektrizität aus. Detlef Dowidat

Abwechslungsreiche Wanderungen, Wildtierbeobachtungen in aller Stille und das Kärntner Element schlechthin, das Wasser, garantieren – abgerundet durch schmackhafte Alpen-Adria-Kulinarik – 20 unvergesslich magische Momente für alle Sinne. Von Detlef Dowidat


Fr., 27.09.2019

Flusskreuzfahrt auf der Seine Schöne Orte und viel Gegend

Flusskreuzfahrt auf der Seine: Schöne Orte und viel Gegend

Gutes Leben ist die Devise auf der Flusskreuzfahrt, die auf der Seine von Paris bis nach Caudebec-en-Caux und zurück in die Metropole führt. Die Reisenden erfahren dabei viel über das Leben in der Normandie, genießen schöne Orte und das Leben an Bord. Von Josef Thesing


Sa., 21.09.2019

Menschen an der Mosel Wein-Kartell und „Raze-Junge“

Auf der Wanderung:  Durch die Weingärten blickt der Urlauber auf Traben-Trarbach. Auf der Wanderung:Durch die Weingärten blickt der Urlauber auf Traben-Trarbach. Fotos: ur

Uraltes Kulturland und modernes Areal für Outdoor-Sportarten: Die Mosel verbindet scheinbar mühelos unterschiedliche Welten. Und lässt Besucher gerne teilhaben.


Sa., 14.09.2019

Portugal Den Sternen so nah

Diese Weite, diese Ruhe: Wanderer genießen die Landschaft der Serra da Estrela. Diese Weite, diese Ruhe:Wanderer genießen den Naturpark in der Serra da Estrela. Martin Schildwächter

Abseits der Atlantikstrände kommen Wanderer in der Serra da Estrela voll auf ihre Kosten. Einzigartige Landschaften, wie die in der Eiszeit entstandenen Gletschertäler, beeindrucken im Stern-Gebirge. Und manchmal sind auch Schafe unterwegs, aus deren Wolle in Manteigas hochwertige Stoffe entstehen. Von Martin Schildwächter


Sa., 07.09.2019

Zu Besuch auf Wangerooge Schlick zwischen den Zehen

Beliebter Anlaufpunkt: Bei Kaffee und Kuchen schweift der Blick vom Café Pudding weit über das Meer.Markanter Punkt:Im Café an der Strandpromenade schweift der Blick weiter über das Meer. Marion Fenner

Eine Insel zum Entspannen und Erholen: Wangerooge bietet beeindruckende Naturerlebnisse, kulinarische Genüsse und perfekte Seeluft. Auf der einen Seite weißer Strand, auf der anderen das einzigartige Watt. In der Mitte Wald, Wiesen und Heide. Von Marion Fenner


Sa., 31.08.2019

Genuss in der Bretagne Crêpe bald Weltkulturerbe?

Die ausgeprägten Gezeiten sorgen dafür, dass sich die Küstenlinie vor Saint-Malo ständig verändert.Die ausgeprägten Gezeiten sorgen dafür,dass sich die Küstenlinie ständig ändert. Hier bietet sich von der Gezeiteninsel Grand Bé ein schöner Blick auf Saint-Malo. Alexandre Lamoureux, Tourisme Saint-Malo

Die bretonische Crêpe und ihre herzhafte Buchweizenmehl-Schwester, die Galette, gehören zur Bretagne wie die Pizza Napoli zu Italien. Dass sie ebenfalls als Unesco-Weltkulturerbe ausgezeichnet wird, wünscht sich der bretonische Crêpe-Meister Bertrand Larcher. In Saint-Malo eröffnete er die erste internationale Schule de Crêpier. Von Joachim Edler


Fr., 23.08.2019

US-Bundesstaat Colorado Der Wilde Westen lebt

Bürgermeister Sean Murphy freut sich, dass die Gemeinde Telluride so ist, wie sie ist – einer der letzten Orte im Wilden Westen.

Buffalo Bill, Billy the Kid und Sitting Bull – berühmte Menschen, die für den Wilden Westen stehen. Doch der verändert sich. Die Revolverhelden, Abenteurer und Gangster von einst sind lange tot. Der Geist des Wilden Westens hat im ­­US-Bundesstaat Colorado aber bis heute überlebt. Von Vera Szybalski


Sa., 17.08.2019

Griechenland - Korfu Die Insel der Kaiserin

Die Farben leuchten in der Sonne auf Korfu besonders intensiv.Residenz einer Kaiserin: Das Achilleion auf Korfu ließ die österreichische Kaiserin Elisabeth von 1890 bis 1892 erbauen. Kurlemann

Die Venezianer haben bis 1797 über vier Jahrhunderte die Insel Korfu im Ionischen Meer regiert. Das hat Spuren hinterlassen – in der Küche, in der Sprache, in Gebäuden und in der Kultur. Viele Touristen indes lockt viel mehr der Mythos um Kaiserin Elisabeth von Österreich – eine (Film-)Geschichte. Von Erhard Kurlemann


Sa., 17.08.2019

Slowenien Entschleunigung in Ljubljana

Der grüne Kavalir fährt Senioren durch die verkehrsberuhigte Innenstadt von Ljubljana. Abendstimmungin Ljubljana. Vor historischer Kulisse lässt sich entspannt essen. Günter Benning

Ljubljana, die Grüne Hauptstadt Europas 2016, hat sich der Nachhaltigkeit verschrieben. Die grüne Seele der slowenischen Hauptstadt ist in den vielen Gärten und Parks, aber auch direkt in der Fußgängerzone zu finden. Von Günter Benning


Sa., 03.08.2019

Niederländische Provinz Drenthe Per Rad ins Gefängnis

Niederländische Provinz Drenthe: Per Rad ins Gefängnis

Drenthe - Hochmoore und Heidelandschaften auf Radrouten kinderleicht erkunden, Stille und ungeahnte Weite genießen – all das bietet die Region Drenthe. Ob der vielen prähistorischen Spuren gilt sie als Ur-provinz der Niederlande. Und nicht nur das: Wer neugierig ist, radelt hier direkt ins Gefängnis. Von Dirk Anger


Fr., 02.08.2019

Faaker See in Kärnten Unter dem Mittagskogel

Der Faaker See bietet viele Möglichkeiten für Aktivitäten auf dem Wasser. Der Faaker Seewird vom 2145 Meter hohen Mittagskogel überragt. Werner Szybalski

Österreich - Im Dreiländereck zwischen Österreich, Italien und Slowenien liegt im Schatten eines dominierenden Berges der türkis-farbene Faaker See. Der Badesee ist ein lohnendes Ziel sowohl für Aktivurlauber als auch für Menschen, die Ruhe suchen, aber auf ein breites Angebot nicht verzichten wollen. Von Werner Szybalski


Sa., 27.07.2019

Miniatur Wunderland Hamburg Wie zwei Mitarbeiter einen Mikrokosmos schaffen – ein Blick hinter die Kulissen

Gaston Burkhardt bei der Detailarbeit. Der kleine Kirmeswagen soll schnell seiner Bestimmung übergeben werden.

Hamburg - Das Miniatur Wunderland beheimatet längst nicht mehr nur die größte Modelleisenbahn der Welt. Es ist ein eigener Kosmos. Gaston Burkhardt ist einer seiner Schöpfer. Wer ihn in seine Werkstatt begleitet, erfährt, was Liebe zum Detail bedeutet. Von Cedric Gebhardt


Sa., 27.07.2019

Insel der Schätze Sardinien lockt mit paradiesischer Schönheit

Ob Stadt, Land oder Meer: Sardinien besticht nicht nur durch seine landschaftliche Schönheit, sondern hat auch kulturell viel zu bieten.Blick auf Cagliari,die quirlige Hauptstadt von Sardinien. Ines-Bianca Hartmeyer

Um die Entstehung Sardiniens rankt sich eine Legende: Demnach soll Gott bei der Erschaffung der Welt die Insel vergessen haben. Also warf er einen Felsbrocken ins Meer, stampfte ihn mit seiner Sandale fest, so dass Sardinien die Form eines Fußabdrucks erhielt, und suchte aus allen Kontinenten die schönsten Perlen seiner Schöpfung als Schmuck für das Eiland zusammen. Es entstand: ein Paradies. Von Ines-Bianca Hartmeyer


Sa., 27.07.2019

Schweiz Wandern und Wundern

Schon die Fahrt mit der Zahnradbahn ist ein Erlebnis. Und auf dem Gornergrat in 3100 Meter Höhe bietet sich ein fantastischer Blick auf das Matterhorn.Freier Blick aufs Matterhorn: Das wünschen sich alle, die mit der Bahn auf den 3100 Meter hohen Gornergrat fahren, um die Bergwelt des Wallis zu bewundern. Toni Mohr, Swiss Images

m Wallis ist alles möglich. Man kann den Stausee umrunden, Wasserfälle bestaunen, mit der Bergbahn auf gut 3000 m Höhe fahren oder An- und Abstiege ins Programm nehmen. Zur Belohnung gibt es eine grandiose Aussicht und die Vorfreude auf ein schmackhaftes Essen am Abend. Von Michael Schulte


1 - 25 von 130 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.