Griechenland
Immer schön am Rand lang

Weiße Häuser, blauer Himmel und noch blaueres Meer. Nirgendwo leuchten die griechischen Farben so schön wie am Kraterrand von Santorin. Von Stefanie Meier
Dienstag, 18.06.2019, 00:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 18.06.2019, 00:00 Uhr
Ein Traum in Blau und Weiß. Bei einer Wanderung am Kraterrand auf Santorin bieten sich immer wieder tolle Ausblicke.Oia liegt im Nordwesten von Santorin. Das Dorf ist Endpunkt der Kraterwanderung und ein beliebter Hotspot, um den Sonnenuntergang zu bewundern. [Bildquelle] Stefanie Meier Stefanie Meier
Ein Traum in Blau und Weiß. Bei einer Wanderung am Kraterrand auf Santorin bieten sich immer wieder tolle Ausblicke.Oia liegt im Nordwesten von Santorin. Das Dorf ist Endpunkt der Kraterwanderung und ein beliebter Hotspot, um den Sonnenuntergang zu bewundern. [Bildquelle] Stefanie Meier Stefanie Meier Foto: Stefanie Meier
Die frisch eingetroffenen Gäste genießen den Blick vom Pool. Der Ausblick vom Hotel in Akrotiri auf die Caldera – den berühmten Vulkankessel von Santorin – entschädigt für die lange Anreise. Vor den Augen der Urlauber liegt das Ergebnis einer Naturkatastrophe.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6689337?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F214%2F1612923%2F
Anwohner parken im Parkhaus
Viele parkende Autos schränken die Nutzung der Schillerstraße als Fahrradstraße stark ein. Die Stadt Münster möchte das Anwohnerparken in diesem Bereich einschränken. Eine Möglichkeit könnten Anwohnerparkplätze im Parkhaus Bremer Platz sein.
Nachrichten-Ticker