Insel der Schätze
Sardinien lockt mit paradiesischer Schönheit

Um die Entstehung Sardiniens rankt sich eine Legende: Demnach soll Gott bei der Erschaffung der Welt die Insel vergessen haben. Also warf er einen Felsbrocken ins Meer, stampfte ihn mit seiner Sandale fest, so dass Sardinien die Form eines Fußabdrucks erhielt, und suchte aus allen Kontinenten die schönsten Perlen seiner Schöpfung als Schmuck für das Eiland zusammen. Es entstand: ein Paradies. Von Ines-Bianca Hartmeyer
Samstag, 27.07.2019, 10:56 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 27.07.2019, 10:56 Uhr
Ob Stadt, Land oder Meer: Sardinien besticht nicht nur durch seine landschaftliche Schönheit, sondern hat auch kulturell viel zu bieten.Blick auf Cagliari,die quirlige Hauptstadt von Sardinien. Ines-Bianca Hartmeyer
Ob Stadt, Land oder Meer: Sardinien besticht nicht nur durch seine landschaftliche Schönheit, sondern hat auch kulturell viel zu bieten.Blick auf Cagliari,die quirlige Hauptstadt von Sardinien. Ines-Bianca Hartmeyer Foto: Ines-Bianca Hartmeyer
Roberto Sanna wispert „i cavalli“ und zeigt Richtung Unterholz. Tatsächlich: Im Schatten der Bäume döst eine der Wildpferde-Familien, für die der „Parco della Giara“ so bekannt ist. Sogar ein Fohlen ist dabei. Neugierig stellt es die Ohren über der kecken Punker-Frisur auf und blickt der seltsamen Gruppe erwartungsvoll entgegen. Seine Mutter hat weniger Vertrauen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6807061?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F214%2F1612923%2F
Bahnsteig zu kurz für lange ICE
Zu kurz für lange ICE: Bahnsteig 4 im Hauptbahnhof
Nachrichten-Ticker