Specials
Die deutschen Spieler in der NBA Saison 2018/19

Während man hierzulande den Tag der Deutschen Einheit feiert, ist die neue NBA-Saison eine der bedeutendsten Entwicklungen im Oktober außerhalb. Basketball-Begeisterte auf der ganzen Welt fiebern den Spielen der neuen NBA-Saison entgegen und jährlich wächst die Zahl der Fans auf dem ganzen Globus. Auch hierzulande interessieren sich immer mehr für das Spiel – nicht zuletzt auch aufgrund der geschafften WM Qualifikation . Insbesondere in Deutschland dürfte das Interesse für die neue Saison stark gestiegen sein. In dieser Spielzeit stehen mehr Deutsche als je zuvor auf dem Parkett zusammen mit den internationalen Superstars des Sports. Während Dirk Nowitzki jahrelang der einzige deutsche Akteur in der NBA war, spielen in dieser Saison gleich sieben Spieler mit deutschem Pass in der besten Liga der Welt - wir stellen sie vor.

Dienstag, 16.10.2018, 04:30 Uhr
Specials: Die deutschen Spieler in der NBA Saison 2018/19
Um die Nachfolge Dirk Nowitzkis als deutscher NBA-Star bewerben sich inzwischen sieben spannende deutsche Talente. Foto: Pixabay.com

Dirk Nowitzki

Was soll man zu ihm noch groß schreiben? Regular Season MVP, Finals MVP, NBA Champion – Dirk Nowitzki ist einer der größten Basketballer aller Zeiten und hat die Position des Power Forwards revolutioniert. Trotz seiner Länge von 2,13m, hat der aus Würzburg stammende Nowitzki einen unglaublich treffsicheren Wurf. Sein Signature Shot, der „One-Foot-Fadeway“ gilt als nahezu unmöglich zu verteidigen. Mittlerweile geht er in seine 21. Saison . Gut möglich, dass dies die letzte Spielzeit des „German Wunderkinds“ sein könnte. Ein Grund mehr für deutsche Fans, die Spiele der Dallas Mavericks in dieser Saison etwas genauer zu verfolgen.

Maxi Kleber

Hier kommt auch schon direkt der nächste Grund, warum sich in dieser Saison aus deutscher Sicht ein League Pass für die Dallas Mavericks lohnen könnte: Maxi Kleber. Der 26-jährige stammt wie sein Vorbild Nowitzki aus Würzburg und bekleidet ebenfalls die Position des Power Forwards. Bereits 2014 meldete sich Kleber zum NBA Draft an, wurde allerdings von keinem Team gezogen, so dass er den Weg in die NBA über Europa suchte. Hier spielte er eine gute Rolle beim FC Bayern München, was ihn auf den Zettel der NBA Scouts brachte. Im Sommer 2017 wechselte er dann zu den Mavs und schaffte es in seiner Rookie-Saison in die Rotation von Coach Rick Carlisle. Auch in dieser Saison will Kleber auf weitere Minuten kommen.

Dennis Schröder

Neben Nowitzki ist Dennis Schröder der erfahrenste deutsche Akteur in der NBA. Im NBA Draft 2013 wurde er mit dem 17. Pick von den Atlanta Hawks gedraftet und stand in seiner ersten Saison durchschnittlich 13 Minuten auf dem Feld. Als zweite Option hinter dem Stamm-Point Guard Jeff Teague, erreichte er 2015 die Eastern Conference Finals gegen die Cleveland Cavaliers. Im Oktober 2016 verlängerte Schröder seinen Vertrag bei den Hawks und übernahm zur kommenden Saison die Position in der Starting Five. Nachdem man in der vergangenen Saison die Playoffs verpasste und die Verantwortlichen einen Rebuild einleiten wollten, wurde Schröder in dieser Offseason zu den Oklahoma City Thunder getradet. Mit diesem Team sind die Playoff-Chancen ungleich höher, als mit bei den Hawks. So ist OKC mit einer Betway Quote von 3,20 (Stand 10.10.) der Favorit auf den ersten Platz in der Northwest Division. Unter anderem war die geringe Aussicht auf Erfolg einer der Gründe, warum Schröder die Hawks verlassen wollte. Nun wird er sich hinter Superstar Russel Westbrook als zweite Option beweisen müssen.

Daniel Theis

Daniel Theis spielte im vergangenen Jahr ebenfalls seine Rookie Saison in der NBA. Seine vielseitige, von Physis geprägte Spielweise machte ihn sofort zum Publikumsliebling. „Theis Theis Baby“, wie der aus Salzgitter stammende Power Forward liebevoll von den Fans gerufen wurde, schaffte es auf Anhieb in die Rotation von Coach Brad Stevens. Während er zeitweise zum Starter befördert wurde, machte ihm ein Meniskusriss zum Ende der Saison einen Strich durch die Rechnung. So konnte er nach einer starken Regular Season nicht mehr zum Erfolg in den Playoffs beitragen. Seine Celtics waren aber auch ohne ihn sehr stark und erreichten die Conference Finals, in denen man sich nach sieben Spielen den Cleveland Cavaliers geschlagen geben musste. Zur neuen Saison will Theis aber wieder voll angreifen und seinen Platz in der Rotation zurückerobern.

Hartenstein, Bonga und Wagner – die Rookies

Aus deutscher Sicht lief der diesjährige NBA Draft wirklich vielversprechend. So wurden gleich zwei deutschstämmige Talente gepickt. Als erster der drei wurde Moritz Wagner an 25. Stelle von Los Angeles Lakers ausgewählt. Der Center spielte eine überzeugende College Saison und kam mit seinem Team bis in die Finals. In der neuen Saison wird er zusammen mit Lebron James auf dem Court stehen und kann wichtige Erfahrungen sammeln. Der zweite deutsche Pick aus diesem Jahr ist Isaac Bonga auf Platz 39. Der Rohdiamant wurde ebenfalls von den Lakers verpflichtet, wird in dieser Saison aber wohl hauptsächlich im Reserveteam zum Einsatz kommen. Bereits im vergangenen Jahr wurde Isaiah Hartenstein von den Houston Rockets ausgewählt. Der deutsch-amerikanische Power Forward könnte in dieser Saison auf seine ersten Einsätze in der NBA kommen.

Rosige Zeiten für die Nationalmannschaft

Auf die Nationalmannschaft des DBB scheinen rosige Zeiten zuzukommen. Bereits in den Qualifikationsspielen für die WM überzeugte das Team auch ohne einige NBA Spieler. Auf jeden Fall werden sich die deutschen Nationalspieler durch ihre Erfahrungen in der besten Basketballliga der Welt immer weiter entwickeln.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6125983?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F1728122%2F
550 Autofahrer nutzen Park-and-Ride-Angebot am Coesfelder Kreuz
Im Fünf-Minuten-Takt fuhren die Busse am Samstag am Coesfelder Kreuz vor. Trotzdem war es an der Bushaltestelle voll.
Nachrichten-Ticker