Sonderveröffentlichung

Specials
Die Vorteile einer privaten Arbeitsvermittlung

Die Suche nach einem neuen Arbeitsplatz sorgt oftmals für Frust. Eine private Arbeitsvermittlung kann dabei wertvolle Unterstützung leisten.

Montag, 08.06.2020, 14:24 Uhr aktualisiert: 08.06.2020, 14:26 Uhr
Specials: Die Vorteile einer privaten Arbeitsvermittlung
Foto: Pixabay.com

Viele Arbeitssuchende kennen das Problem. Anfangs ist man motiviert und aktiv bei der Stellensuche, aber nach einem Dutzend Absagen und anderer Erlebnisse beim Vorstellungsgespräch stellt sich mitunter Frust ein. Wer Unterstützung sucht, sollte sich überlegen, eine private Arbeitsvermittlung zu beauftragen. Diese privaten Arbeitsvermittler sind oftmals unter der Bezeichnung Headhunter besser bekannt. Wer keine Zeit hat, sich einen neuen Job zu suchen oder dies unter professioneller Sichtweise auf einem bestimmten Niveau tun möchte, arrangiert sich lieber mit einem kompetenten und erfahrenen Partner.

Anders als bei der Bundesagentur für Arbeit , steht ein privates Unternehmen hinter den Bemühungen, neue Jobangebote zu offerieren. Wer einige Dinge beachtet, kann mit Hilfe von einem Vermittlungsgutschein für die Jobsuche punkten und vielleicht bald den Traumjob finden. Dieser fördert die geplante Rückkehr ins Berufsleben und ermöglicht neben einer Fort- oder Weiterbildung auch die Inanspruchnahme einer privaten Arbeitsvermittlung.

Beim Erstgespräch sofort wichtige Eckpunkte festlegen

Um den privaten Arbeitsvermittler optimal einzustimmen, sollte man in einem ersten Gespräch die eigenen Vorstellungen kommunizieren. Dabei geht es um die bisherigen Kompetenzen und Fähigkeiten, aber auch um Stärken und persönliche Interessen. Wie soll der zukünftige Arbeitsplatz aussehen, welche Aufgabenbereiche reizen? Auch brisante Themen wie Gehaltsvorstellungen und Karrierechancen sollten angesprochen werden.

Bei einigen dieser privaten Arbeitsvermittler findet nicht nur ein Gespräch statt, sondern mehrere Termine. Ziel ist es, ein umfassendes Profil des Bewerbers zu erstellen. Dabei werden vielfach auch spezielle Analyseverfahren und Tests eingesetzt, um das Bewerberprofil umfassend zu gestalten.

Sichtbare Stellenanzeigen

Um passende Stellen zu finden und potenzielle Arbeitnehmer zu vermitteln, verfügen viele Arbeitsvermittler über zahlreiche Kontakte in ihrem Netzwerk, die sie regelmäßig pflegen. Erfahrungsgemäß finden manche Jobs gar nicht über offizielle Ausschreibungen einen neuen Arbeitnehmer, sondern werden intern vergeben oder über ein entsprechendes Netzwerk kommuniziert. Dieses Wissen ist für private Arbeitsvermittler ein entscheidender Vorteil auf dem schnelllebigen Arbeitsmarkt .

Zusätzlich inkludiert der Service eines Arbeitsvermittlers auch die Schaltung einer ansprechenden Stellenanzeige. Diese erhöht Reichweite und Sichtbarkeit bei der Jobsuche. Schließlich geht es nicht um einen x-beliebigen Job. Wer auf den Dienst eines privaten Arbeitsvermittlers setzt, sucht in der Absicht nach einem langfristigen Arbeitsverhältnis, in einer brisanten Branche oder hat konkrete Vorstellungen, welcher Job die nächste Herausforderung werden soll.

Bewerbungsunterlagen vorbereiten

Vorbereitung ist die halbe Miete. Dieses Motto trifft auch auf eine sorgfältig vorbereitete Jobsuche zu. Es gilt, die Bewerbungsmappe mit aktuellen Unterlagen und Dokumenten zu versehen. Der Lebenslauf oder das Motivationsschreiben wird oftmals noch überarbeitet und optimiert. Sinnvoll ist es, ein Motivationsschreiben nicht wahllos zu vervielfachen, sondern auf den expliziten Bewerbungskandidaten zu erstellen.

Neben der Bewerbungsmappe erhalten die Bewerber außerdem Unterstützung bei der Vorbereitung auf ein bevorstehendes Vorstellungsgespräch. Nach der Einladung zu einem Assessment Center, das vor allem in größeren Unternehmen sehr gern verwendet wird, leistet auch hier eine private Arbeitsvermittlung eine wertvolle Beratung. Abhängig vom Portfolio des Arbeitsvermittlungsunternehmens zählen auch Kurse und Fortbildungen zum Inhalt des Vermittlungsauftrages.

Kosten einer privaten Arbeitsvermittlung

Meist ist man gerade nach dem Verlust des Arbeitsplatzes finanziell etwas eingeschränkt, sodass man den Vermittlungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit für eine private Arbeitsvermittlung gut nutzen kann. 2.000 Euro ist dieser Gutschein wert, 2.500 Euro für Langzeitarbeitslose oder Menschen, die eine Schwerbehinderung haben. Fällig wird das Honorar für die private Arbeitsvermittlungsagentur erst dann, wenn die Vermittlung an einen neuen Arbeitgeber erfolgreich war und der neue Arbeitsvertrag unterzeichnet ist.

Meistens kann die Bezahlung des Betrages in zwei Raten erfolgen. So zahlen viele Bewerber die erste Rate nach der erfolgreichen Vermittlung, die zweite Rate nach einer sechsmonatigen Arbeitszeit im neuen Unternehmen. Es gibt keinen Rechtsanspruch auf das vereinbarte Honorar, sofern der Arbeitsvertrag unerwartet bereits vor sechs Wochen bzw. sechs Monaten endet. Das ist das Risiko eines privaten Arbeitsvermittlers und erklärt die hohe Motivation während der Betreuung. Schließlich ist man schon aus finanzieller Perspektive sehr daran interessiert, jeden Kunden optimal zu vermitteln. Erfolgreiche Vermittlungen lassen positive Weiterempfehlungen erwarten, auch das spornt an. 

Vorteile einer privaten Arbeitsvermittlung

Besonders für Menschen, die rasch wieder einen neuen Job suchen oder konkrete Vorstellungen vom nächsten Arbeitsverhältnis haben, macht sich eine private Arbeitsvermittlung bezahlt. Neben Bewerbungstrainings ist es vor allem die hohe Trefferquote passender Jobs, die für diese Art der Arbeitsvermittlung spricht. Arbeitgeber arbeiten gern mit Arbeitsvermittlungsagenturen zusammen, da diese bereits im Vorfeld den möglichen Kandidaten auf Herz und Nieren prüfen.

Der vorgeschlagene zukünftige Arbeitnehmer entspricht in der Regel sehr genau dem Profil, das der Arbeitgeber ausgeschrieben hat. Diese zielgenaue Jobbeschreibung und der perfekte mögliche neue Dienstnehmer zeigen, dass die Möglichkeit einer privaten Arbeitsvermittlung die Jobchancen deutlich erhöht.

Manche Firmen leiten ihren Bedarf an neuen Mitarbeitern oftmals gar nicht an die Arbeitsagentur weiter, sondern nur an private Arbeitsvermittlungen. Außerdem sollte man die guten Kontakte nicht vergessen, über die kompetente Arbeitsvermittler privater Natur verfügen.

Für wen ist eine private Auftragsvermittlung sinnvoll

Wer bislang in einer Führungsposition gearbeitet hat und sich beruflich verändern möchte bzw. durch einen Jobverlust dazu gezwungen ist, überlässt die Suche nach einem neuen adäquaten Dienstverhältnis gern einem professionellen Arbeitsvermittler. Ob Headhunter oder privater Arbeitsvermittler: Ziel jeglicher Maßnahmen ist ein lukrativer und den eigenen Kompetenzen entsprechender neuer Job.

Insbesondere branchenspezifische Jobs als Fachkraft oder Spezialist sind in privaten Arbeitsvermittlungen bestens abgesichert. Die Vorgehensweise erfolgt unbürokratisch und zeitnah, sodass keinerlei längere Wartezeiten entstehen. Gerade für Führungskräfte und andere Arbeitnehmer ist ein rascher Wiedereinstieg in das Arbeitsleben sehr wichtig. Auch kurzfristig verfügbare Stellenausschreibungen bilden gerade in Zeiten der Digitalisierung gute Chancen für neue Arbeitsverhältnisse. Wenn die private Arbeitsvermittlung für Bewerber aktuelle Ausschreibungen kennt, die auf das Profil des Jobsuchenden perfekt passen, kann man sich im Idealfall eine langwierige Suche nach einem guten Arbeitsplatz ersparen.

Zielgerichtet und kompetent, für viele Arbeitssuchende ist der Prozess, sich in verschiedenen Personalbüros für ein Vorstellungsgespräch einzufinden, nicht einfach. Ob als Führungskraft oder Abteilungsleiter, Sekretärin oder Fachkraft. Jeder stand bislang tagtäglich im Job und kannte seinen Arbeitsbereich, genoss ein angenehmes Betriebsklima und hatte seine Gewohnheiten. Die Arbeitssuche ist für viele Neuland, was zu Verunsicherungen führen kann. Auch dabei ist der private Arbeitsvermittler eine wichtige und sinnvolle Maßnahme, gegen mögliche Verlustängste oder Verunsicherungen aktiv anzugehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7441366?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F1728122%2F
Nachrichten-Ticker