Sonderveröffentlichung

Sport
Warum Jugendarbeit im Verein so wichtig ist

Zur Förderung einer aktiven Jugendarbeit sollte jeder Sportverein eine Kinder- und Jugendvertretung haben. Die Kinder und Jugendlichen sind die Mitglieder von morgen, die im besten Fall viele Jahre aktiv sind und später eventuell sogar die eigene Familie mit einbringen. Heutzutage junge Menschen zum Sport zu motivieren ist nicht ganz einfach, zum Sport im Verein ist es oft noch schwieriger. Hier hilft eine Ansprache auf Augenhöhe.

Dienstag, 27.04.2021, 04:21 Uhr
Sport: Warum Jugendarbeit im Verein so wichtig ist
Foto: Colourbox

Für die speziellen Interessen der Jugend

Die Position eines Jugendwarts oder einer Jugendwartin ist in einem großen Verein sehr wichtig, da sie speziell die Interessen der Kinder und Jugendlichen im Verein vertreten. In den meisten Vereinen sind sie auch Mitglied im Gesamtvorstand. Um einen Verein jung zu halten, ist diese Position daher von nicht zu verachtender Bedeutung.

Organisatorische Aufgaben

Neben der Aufgabe als direkter Ansprechpartner für die Kinder und Jugendlichen und deren Eltern, fallen auch diverse organisatorische Aufgaben an. Dazu gehört unter anderem die Koordination der Jugendarbeit in den diversen Abteilungen eines Vereins sowie die Gewinnung und Förderung von Nachwuchskräften zur Unterstützung des Juniorteams. Für die Mitglieder selber ist es am wichtigsten, einen direkten Ansprechpartner bei allen Belangen des Kinder- und Jugendtrainings zu haben. Sei es bei Kommunikationsschwierigkeiten mit dem Trainer oder bei der Beratung für eine adäquate Ausstattung an Schuhen oder für ein Trikot - der Jugendvertreter hat für alle diese Belange ein offenes Ohr.

Sportliche Aktivitäten

Auch im sportlichen Bereich ist die Jugendarbeit zur Vermittlung von Spaß am Sport ganz entscheidend. Praxistipps für ihre Vereinsarbeit erhalten Vereine dabei auch von unabhängigen Vereinigungen wie dem Turnerbund oder dem Fußballbund . Der Jugendvertreter oder die Jugendvertreterin ist dabei beispielsweise für die Einführung oder Verbesserung von breitensportlichen Angeboten verantwortlich. Auch die Veranstaltung von speziellen Wettkämpfen oder das Ablegen von Abzeichen fallen in diesen Aufgabenbereich. Nicht zuletzt gehört auch die Hinführung von jungen Talenten zum Leistungssport dazu.

Jugendförderung im gesamten Verein

Mithilfe von persönlichen Aus- und Fortbildungsmaßnahmen bekommen die Jugendlichen für ihre Vereinsarbeit ein gutes Rüstzeug an die Hand, um das ideale Vereinsklima im Jugendbereich nachweislich zu fördern. Beteiligen sie sich aktiv an der Planung und Durchführung von Vereinsaktivitäten und entwickeln die Vereinsjugendarbeit mit neuen Ideen stetig weiter, legen sie einen perfekten Grundstock für ein gesundes Vereinsleben. Freizeiten und internationale Begegnungen mit anderen Vereinen können dabei eine tolle Bereicherung sein.

Öffentlichkeitsarbeit immer wichtiger

Die sozialen Medien, die bei der Jugend inzwischen einen großen Raum einnehmen, bieten auch Vereinen viele neue Möglichkeiten. Neben den klassischen Medien, in denen über Sport berichtet wird , kommen motivierende Posts oder Videos bei Jugendlichen stärker zum Tragen. Hier kann eine gute Öffentlichkeitsarbeit der Jugendvertretung den Verein lebendig halten und vom eventuell verstaubten Image befreien.

Fazit

Jugendarbeit in Sportvereinen wird immer wichtiger. Nur durch eine Betreuung auf Augenhöhe lassen sich heute noch viele Kinder und Jugendliche zur Aktivität im Verein motivieren. Das Angebot muss zeitgemäß sein, um das angestaubte Image zu verbessern und ein modernes, umfangreiches Angebot an die Kinder und Jugendlichen zu machen.

https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7919689?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F1728122%2F
Nachrichten-Ticker