Technik
Google Maps unterwegs offline nutzen

Berlin (dpa/tmn) - Verlaufen - und keine Internetverbindung? Das ist bisher für Smartphone-Besitzer ein Problem, die sich mithilfe von Kartendiensten orientieren. Doch jetzt bietet Google eine Offline-Version seiner Kartenanwendung Maps an.

Donnerstag, 28.06.2012, 14:06 Uhr

Technik : Google Maps unterwegs offline nutzen
Google bietet seine Kartenanwendung Maps jetzt mit erweiterter Offline-Funktion an. Foto: Daniel Deme Foto: dpa

Besitzer von Smartphones und Tablets mit Android können Google Maps jetzt leichter offline nutzen. Nach einem Update zeigt die App unter den «Einstellungen» die Funktion «Offline bereitstellen». Nutzer können nun durch Verschieben und Zoomen den Bereich der Karte auswählen, den sie speichern wollen. Google Maps zeigt dabei an, wie groß der Download ungefähr wird. Die Zentren deutscher Großstädte nehmen in der Regel etwa zwei bis sieben Megabyte (MB) in Anspruch, das gesamte Berliner Stadtgebiet ist etwa 22 MB groß.

Nach dem Herunterladen bei Google Play lässt sich die Karte auch ohne Datenverbindung nutzen. Die Bestimmung des eigenen Standorts funktioniert dann allerdings nur noch mit aktiviertem GPS. Die Navigation und viele weitere Funktionen stehen auf den Offline-Karten ebenfalls nicht nur Verfügung. Bisher war der Download von Google-Maps-Daten nur als Betaversion über Google Labs verfügbar.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/970851?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711823%2F719222%2F1044090%2F
Preußen erhalten neuen FLVW-Preis für Zivilcourage
Leroy Kwadwo (l.) wird hier von Marco Königs getröstet.
Nachrichten-Ticker