Technik
Nutzerdaten in Chrome automatisch löschen

Berlin (dpa/tmn) - Die Daten im Browser erzählen viel über den Nutzer. Wer das verhindern und seine Privatsphäre von anderen Nutzern am Rechner schützen will, muss Verlauf und Cache löschen. Im Google-Browser Chrome ist das ganz leicht - wenn man weiß, wie es geht.

Donnerstag, 26.07.2012, 11:07 Uhr

Wer im Browser Chrome Daten wie Verlauf, Downloads, Cache , Cookies oder Plug-in-Informationen löschen möchte, muss sich durch mehrere Menüs klicken. Damit solche Daten erst gar nicht gespeichert werden, kann der Nutzer den sogenannten Inkognito-Modus nutzen. Dieser lässt sich über das Schraubenschlüssel-Symbol oder die Tastenkombination Strg + Umschalttaste + N öffnen. Zudem gibt es Erweiterungen wie Click & Clean. Einmal installiert und eingestellt, löscht dieses Add-on beim Beenden von Chrome automatisch alle Datenspuren - auch im normalen Modus.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1032837?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711823%2F719222%2F1164150%2F
Nachrichten-Ticker