Technik
Neue Produkte: Chromebook, Sportuhr und Soundbar

Berlin (dpa/tmn) - Asus bringt Googles Dienste auf sein neues Chromebook. Von Adidas kommt eine Sportuhr, die sich mit dem Smartphone verbindet. Und Q Acoustics hat eine Soundbar neu im Sortiment, die auf besonders breite Schallabstrahlung setzt. Die Produkte im Detail:

Dienstag, 15.07.2014, 14:07 Uhr

Ein Notebook in Googles Diensten

Mit dem Chromebook C200 gibt es von Asus jetzt ein neues Notebook, das beinahe ausschließlich auf Google-Dienste setzt. Das C200 kommt mit einem 11,6 Zoll großen Display und mit bis zu 32 Gigabyte internem Speicher. Über WLAN greift es drahtlos auf Google-Services wie Docs, Drive oder den Play Store zu. Speichersticks und externe Bildschirme werden über USB 3.0 und eine HDMI-Schnittstelle verbunden. Das Gerät ist zugeklappt etwa zwei Zentimeter hoch und wiegt 1,15 Kilogramm. Laut Hersteller sind bis zu zehn Stunden Batterielaufzeit möglich. Das Chromebook kostet je nach Ausstattung zwischen 250 und 300 Euro.

Sportuhr mit Smartphone-Anschluss

Adidas hat einen neuen Fitness-Tracker für Sportler auf den Markt gebracht. Das Fit Smart getaufte Gerät misst Puls, Schrittzahl, Laufdistanz und Schrittfrequenz und zeigt mittels eines bunten LED-Bandes die Trainingsintensität an. Durch Vibration und optische Hinweise soll der Nutzer Hinweise für ein optimales Training erhalten. Die gesammelten Daten tauscht die Sportuhr über Bluetooth mit der miCoach-App auf geeigneten Smartphones aus. So lassen sich zum Beispiel Trainingspläne überwachen und verbessern. Die Uhr ist in Schwarz und Weiß erhältlich und kostet etwa 200 Euro.

Soundbar mit Bluetooth und NFC

Von Q Acoustics gibt es mit der Media 4 eine neue Soundbar, die auf besonders breite Schallabstrahlung und drahtlose Verbindungen setzt. Smartphones und Tablets können zur Media 4 per Nahfunkstandard NFC Kontakt aufnehmen, per Bluetooth streamt die Soundbar dann Musik vom Gerät. Die eingebauten Lautsprecher haben einen Durchmesser von 65 Millimetern, der integrierte Subwoofer ist 100 mal 150 Millimeter groß. Durch die Konstruktion nach dem Balanced-Mode-Radiator-Design versprechen die Hersteller eine besonders breite und gleichmäßige Schallabstrahlung. Über Cinch- und Klinkestecker verbindet sich der Lautsprecher mit analogen Klangquellen. Die Media 4 ist bereits verfügbar und kostet etwa 500 Euro.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2615693?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711823%2F2565410%2F4843462%2F
Nachrichten-Ticker