Tiere
Striegeln, waschen, füttern: Pferde beim Fellwechsel unterstützen

München (dpa/tmn) - Im Frühjahr werfen Pferde ihr Winterfell ab und erneuern ihre gesamte Haarpracht: Dabei läuft ihr Stoffwechsel auf Hochtouren und braucht besonders viel Energie.

Donnerstag, 28.02.2013, 10:02 Uhr

Wechseln Pferde im Frühling ihr Fell, dann sollten Besitzer besonders bei der Fütterung darauf achten, dass ihr Tier mit genügend Nährstoffen versorgt wird. Darauf weist Hubertus Lutz von der Pferdeklinik Aschheim bei München hin.

Macht das Pferd einen matten, abgemagerten Eindruck, sollten Halter dem Tier vor allem Kraftfutter wie Müsli oder Hafer zu fressen geben. Dadurch bekommen die Tiere genug Spurenelemente, Vitamine und Mineralien. Zusätzlich können Besitzer auch ein bis zwei Pfund Karotten sowie ein Pfund Äpfel täglich zufüttern.

Außerdem sollten die Tiere regelmäßig bewegt werden, am besten im Schritt- oder Trabtempo. So wird der Energieüberschuss aus dem Futter nicht im Fettgewebe gespeichert. Zusätzlich zum täglichen Striegeln können Pferdebesitzer den Fellwechsel auch mit einem speziellen Shampoo unterstützen. Am besten verwenden sie es alle 10 bis 15 Tage.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1537483?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711822%2F1749520%2F1749525%2F
Nachrichten-Ticker