Tiere
Meerschweinchen vertragen keinen Regen

Wiesbaden (dpa/tmn) - Meerschweinchen können im Frühling viel Zeit im Freigehege verbringen. Halter sollten die Tiere jedoch vor Regen und Feuchtigkeit schützen. Nässe kann bei den Nagern zu Erkrankungen führen.

Montag, 28.04.2014, 16:04 Uhr

Bei wärmeren Temperaturen fühlen sich Meerschweinchen in ihrem Freigehege am wohlsten. Beim Standort des Auslaufs müssen Besitzer darauf achten, die Tiere vor Zugluft und direkter Sonne zu schützen. Außerdem dürfen die Nager nicht nass werden. Feuchtigkeit vertragen die Tiere gar nicht, erläutert Norbert Holthenrich vom Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe (ZZF). Regen und Nässe kann bei Meerschweinchen Erkältungen, Atemwegserkrankungen und Augenentzündungen auslösen. Wichtig ist auch, den Trinknapf täglich zu säubern, damit sich dort keine Krankheitserreger bilden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2415946?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711822%2F2565241%2F2565245%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker