Sonderveröffentlichung

Tiere
Versicherung als beste Absicherung für Ihr Haustier

Die beste Vorsorge für Ihr Haustier ist eine Kombination aus verschiedenen Elementen. Daraus ergibt sich eine Kombination aus Absicherung und Versicherung im zweideutigen Sinne. Die Basis lässt sich auch durch die beste Versicherung nicht ausschließlich erreichen. Zur Basis gehört (so wie beim Menschen auch) eine gesunde Basisernährung, viel Auslauf und Bewegung an der frischen Natur sowie eine regelmäßig durchgeführte Kontrolle beim Tierarzt.

Dienstag, 19.01.2021, 06:13 Uhr aktualisiert: 19.01.2021, 10:18 Uhr
Tiere: Versicherung als beste Absicherung für Ihr Haustier
Foto: Colourbox

Der Tierarzt gilt auch als optimaler Indikator für die weitere Vorgehensweise bezüglich weiterer Behandlungen. Diese Abstimmung ist auch für Sie als Halter eines Haustieres notwendig. Bei regelmäßiger Vorsorge kann dies auch die Höhe der Versicherungsprämie massiv beeinflussen. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass Sie sich bei den monatlichen Zahlungen sehr viel Geld ersparen können.  Eine Tierversicherung kann dadurch auch erheblich günstiger für Sie werden. Die Tierversicherung gibt es in unterschiedlichen Varianten. Sie ist aus Sicht eines Haustierhalters ein wesentlicher Bestandteil eines gesunden Haustierlebens. Wir wollen nun auf die verschiedenen Versicherungsarten eingehen. Insbesondere bei Hundeversicherungen spielt dieser Umstand eine wesentliche Rolle. Das beste Versicherungspaket ist jenes, welches sich individuell bewerten lässt. Wenn man die individuellen Umstände beim Abschluss der Versicherungspolizze berücksichtigt, dann hat dies ebenso Einfluss auf die Höhe der zu bezahlenden Versicherungsprämie. Die Basisversicherung besteht aus einer Haftpflichtversicherung. Sie wird in der Literatur nach der jeweiligen Haustierart unterschieden. Wir unterscheiden zwischen unterschiedlichen Tierversicherungsarten. Wir wollen im Anschluss auf die wichtigsten Versicherungsarten näher eingehen.

Die Haftpflichtversicherung als Basisvariante

Die Haftpflichtversicherung ist das Basisversicherungspaket. Eine Hundehaftpflichtversicherung schließen Sie für einen Hund ab, eine Katzenhaftpflichtversicherung für eine Katze , usw. Es gibt sehr viele verschiedene Arten der Tierversicherung dieser Art. Der Zweck einer Haftpflichtversicherung liegt im Schutz gegenüber sämtlichen Sach- und Personenschäden. Ebenso umfasst von der Haftpflichtversicherung sind alle Schäden rund um das eigene bzw. fremde Vermögen. Wenn Ihr Haustier einen Vermögensschaden anrichten sollte, dann ist der Halter des Haustieres von der Schadenersatzpflicht befreit. Es geht in der Praxis meist um Unfälle oder Schäden genereller Natur, die Ihr Hund anrichtet. Bei Schäden durch andere Haustiere (zum Beispiel Katzen) spielt die Relevanz in der Praxis kaum eine größere Rolle. Solche Schäden sind aber auch von der Polizze umfasst. Die Haftpflichtversicherung wird generell gesetzlich vorgeschrieben. Zumindest ist dies in den meisten Bundesländern der Fall.

Die Versicherungsvarianten im Detail

Ebenso gibt es das Angebot einer Rechtsschutzversicherung. Die Rechtsschutzversicherung bietet einen ausreichenden Versicherungsschutz gegenüber allen rechtlichen Anspruchspunkten. Bei Unfällen oder Schäden allgemeiner Natur, welche durch Ihr Haustier verursacht werden, ergeben sich sehr häufig ungeklärte Rechtsfragen. Eine Rechtsschutzversicherung bewahrt Sie davor, dass Sie unnötigerweise für einen Schaden bezahlen müssten, der nicht in diesem Rahmen Ihnen zugesprochen werden kann. Diese Rechtsstreitigkeiten können sehr teuer werden. Häufig enden Sie vor Gericht. Im Rahmen der Rechtsschutzversicherung sind solche Streitigkeiten vor Gericht ebenso gedeckt. Der Vorteil einer Rechtschutzversicherung liegt darin, dass Sie keinerlei Risiko bei Rechtsstreitigkeiten eingehen. Zudem kommt der Rechtsschutzversicherung eine gewisse Abschreckwirkung zugute. Viele Menschen lassen sich bei offensichtlichen Mängeln beim Sachverhalt erst gar nicht auf einen Rechtsstreit ein. Damit kommt es erst gar nicht zu einem Termin vor Gericht. Damit sind die Vorteile auch kumulativ anzusehen. Ein weiteres Leistungspaket wird durch die Unfall- und Operationskostenversicherungen angeboten. Diese Versicherungen decken höhere Kosten infolge von notwendigen Operationen. Die Krankenversicherung wird in der Regel auch als Zusatzversicherung zur erstgenannten Versicherung angeboten. Sie springt bei hohen Tierarztkosten ein . Er rundet den optimalen Versicherungsschutz für Ihr Haustier ab. Wenn Sie das gesamte Versicherungspaket nutzen möchten, dann haben Sie den Vorteil eines umfassenden Betreuungsschutzes. Diese Versicherungen werden meist für Hunde abgeschlossen. Im Angebot befinden sich aber auch Versicherungspakete, die für andere Haustiere gelten. Der Versicherungsmakler gibt gerne über das umfassende Angebot Auskunft.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7773577?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711822%2F
Nachrichten-Ticker