Fr., 22.03.2019

Dogging Wenn der Hund zum Trainingspartner wird

Idealerweise läuft der Hund beim Fahrradtraining seines Frauchen ohne Leine. Voraussetzung ist aber, dass er in jeder Situation gut hört.

Sport mit dem Hund ist beliebt. Das sogenannte Dogging sollte allerdings auch zu den Tieren passen: Nicht jeder Hund eignet sich für jede Sportart. Vorsicht ist zudem geboten bei sehr jungen und bei chronisch kranken Tieren. Von dpa

Fr., 08.03.2019

Diät bei Tieren Wenn Hunde und Katzen zu viel Fett auf den Rippen haben

Eine Untersuchung beim Tierarzt hilft bei der Klärung, ob eine Krankheit das Übergewicht verursacht hat und ob gesundheitliche Probleme gegen eine Diät sprechen.

Zu wenig Bewegung, zu viele Kalorien: Das sind in den meisten Fällen die Ursachen für Übergewicht auch bei Haustieren. Schön ist das für die dicken Vierbeiner nicht, zumal sich ihre Zeit auf Erden damit deutlich verkürzt. Von dpa


Do., 07.03.2019

Keine Tanzmuffel Dogdance in der Hundehalle

Silke Witt (l) mit ihren Pudel-Rüden Kaspar und Rigoletto und Claudia Eggers mit Bordercollie Kesh und der Irish-Setter-Hündin Stella trainieren für ihren nächsten Dogdance-Auftritt.

Wenn Bären oder Bienen tanzen, hat das eigentlich nichts mit Spaß zu tun. Bei Hunden ist das ganz anders. Selbst Rüden zieren sich nicht und drehen in der Bargteheider Hundehalle richtig ab. Von dpa


Mi., 06.03.2019

Populäre Pollensammler Warum Bienen so beliebt sind

Viele Menschen sorgen sich um den Bestand der Bienen. Bienenfreundliche Angebote wie Nisthilfen oder nektarreiche Blühpflanzen sind stark nachgefragt.

An diesen Insekten führt derzeit kaum ein Weg vorbei: Bienen. Nicht in der Umweltpolitik, den Medien oder in Heim und Garten. Der Bienen-Trend tut auch der Artenvielfalt gut, hoffen Umweltschützer. Von dpa


Di., 05.03.2019

«Das Kuscheltier-Drama» Wenn Tiere zu Tode geliebt werden

Viele Haustiere werden inzwischen vermenschlicht. Das kann Folgen für ihre Gesundheit haben.

Sie heißen Leo und Emma, haben vier Pfoten und liegen mit im Bett. Das ist für den Berliner Tierpathologen Achim Gruber ok. Doch er findet, dass immer mehr Menschen mit der Liebe zu ihrem Tier übertreiben - zum Leid ihrer Schützlinge. Von dpa


Fr., 22.02.2019

Wann zum Arzt? Tipps bei Erkältungen von Hund und Katze

Ist der Hund schlapp, trinkt und schläft er viel, ist das ein Zeichen für Fieber.

Der Hund hustet und schnauft, die Katze frisst nicht. All das sind Anzeichen für eine Erkältung bei den Vierbeinern. Wann man zum Arzt sollte und wie man dem Tier selbst helfen kann. Von dpa


Mo., 18.02.2019

Erste Frühlingsgefühle Kraniche nutzen milde Winter und bleiben

Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg sind für Kraniche die Hauptbrutgebiete in Deutschland.

Warum nach Süden fliegen, wenn es in Norddeutschland auch nicht mehr ganz kalt wird? Rund 3000 Kraniche sind über Winter im Nordosten geblieben: Jetzt haben sie viel Kraft und sind die Ersten an den Nestern. Bei den Seeadlern hat die Balz begonnen. Von dpa


Di., 12.02.2019

Dackel vermisst Wie Erpresser das Leid von Tierhaltern ausnutzen

Maxi Schwebig, Tochter der Hundehälterin, organisiert die Suche nach dem vermissten Dackel «Schnipsel».

Haustiere sind für viele Menschen wie ein Familienmitglied. Bei einem Verlust ist der Schmerz groß. Betrüger nutzen dieses Leid aus, um Geld zu erpressen. Wie bei einer Berliner Familie, die ihre Dackeldame Schnipsel sucht. Von dpa


Fr., 08.02.2019

Lizenz zum Gassi-Gehen Das bringt der Hundeführerschein

Zum Praxistest für den Hundeführerschein gehören Gehorsamsübungen. Der Hund soll sich trotz vorbeifahrendem Fahrradfahrer nur an der zu prüfenden Person orientieren und von dieser sicher durch den Straßenverkehr geführt werden können.

Noch ist der Hundeführerschein meist eine freiwillige Sache. Der Halter kann damit beweisen, dass er seinen Hund im Alltag unter Kontrolle hat - auch ohne Leine. Die Lizenz kostet Geld, bringt aber Vorteile. Von dpa


Mi., 30.01.2019

Beliebte Tiernamen Mieze und Bello sind out

Die Hitlisten der Namen für Kinder und Tiere ähneln sich zunehmend.

Ob auf dem Spielplatz ein Kind oder ein Hund gerufen wird, lässt sich häufig nicht unterscheiden. Die Hitlisten der Namen für Kinder und Tiere ähneln sich zunehmend. Was steckt dahinter? Von dpa


Fr., 25.01.2019

Mit Lockrufen und Kescher Entflogene Vögel einfangen

Mit Lockrufen und Kescher: Entflogene Vögel einfangen

Wellensittiche und Kanarienvögel zählen zu den beliebtesten Vögeln unter deutschen Haustieren. Trotz aller Vorsicht kann es passieren, dass die Tiere durch ein geöffnetes Fenster oder die Terrassentür entwischen. Was ist zu tun, um sie dann wieder einzufangen? Von dpa


Mo., 14.01.2019

In Bayern und Österreich Viele Wildtiere leiden unter der Schneemenge

Für Wildtiere wie den Hirsch sind hohe Schneemassen lebensbedrohlich.

Der Schnee hält Einsatzkräfte in Südbayern und Österreich seit Tagen in Atem. Doch was bedeutet das eisige Wetter für Natur und Landwirtschaft? Die wichtigsten Fragen und Antworten. Von dpa


Fr., 11.01.2019

Zum Spezialisten gehen Wie lässt sich Grauer Star bei Hunden behandeln?

Grauer Star: Wenn die Krankheit früh erkannt wird, bestehen gute Heilungschancen.

Mit der Augenerkrankung Grauer Star ist auch bei Hunden nicht zu spaßen. Das Tier sollte schnellstmöglich zu einem spezialisierten Arzt gebracht werden. Heilung bringt nur eine Operation. Von dpa


Fr., 28.12.2018

Testosteron-Stopp auf Probe Temporäre Alternative zur Kastration des Hundes

Seit etwa zehn Jahren gibt es neben der Radikallösung Kastration auch die Möglichkeit mithilfe eines Hormonchips, der für ein halbes oder ein Jahr die Testosteronproduktion stoppt, die Dominanz eines Hunden positiv zu beeinflussen.

Der kleinste Fauxpas unkastrierter Rüden wird schnell auf den Testosteron-Spiegel geschoben. Die Kastration gilt dann als Allheilmittel. Doch der Eingriff kann auch schiefgehen. Die gute Nachricht: Um das zu verhindern, gibt es eine Lösung auf Zeit. Von dpa


Fr., 21.12.2018

Mit Leberwurst und Hack Selbst gemachte Leckerlis für Haustiere

Für die «bunten Hunde» mischen Halter Mehl mit Leberwurst und Gemüsesaft.

Den Hund vom Plätzchenteller naschen lassen, dem Vogel etwas vom Stollen abgeben? Lieber nicht. Viele Dinge, die Menschen gerne essen, schaden Tieren. Zu kurz kommen müssen Hunde, Katzen und Vögel deshalb an Weihnachten aber nicht - selbst gemachten Leckerlis sei Dank. Von dpa


Fr., 14.12.2018

Mehlwürmer und Meisenknödel Wie man Vögel richtig füttert

Mehlwürmer und Meisenknödel: Wie man Vögel richtig füttert

Der eine hängt Meisenknödel in die Zweige vor dem Fenster, der andere streut Körner ins Vogelhäuschen im Garten. Ob Vögel in freier Natur überhaupt gefüttert werden sollen, darüber streiten die Experten. Wenn man füttert, sollte man aber einiges beachten. Von dpa


Fr., 30.11.2018

Liebe voller Missverständnisse Was viele Katzenhalter falsch machen

Gemeinsames Spielen von Katze und Halter baut bei dem Tier Ängste ab.

Über Katzen existieren etliche Vorurteile. Doch entgegen der gängigen Meinung sind sie nicht hinterhältig. Außerdem können sie erzogen werden und eine enge Bindung zu ihren Menschen haben. Von dpa


Di., 27.11.2018

Studie Stehpaddler können Wasservögel empfindlich stören

Viele Wasservögel ergreifen die Flucht, wenn sie einen Stehpaddler sehen. Im Winter kann das ihre Fettreserven empfindlich angreifen.

Millionen Wasservögel rasten im Winterhalbjahr auf bayerischen Gewässern und dem Bodensee. Wassersportler können die Tiere dabei empfindlich stören. Stehpaddler wirken laut einer Studie besonders bedrohlich. Von dpa


Fr., 16.11.2018

Nager auf Erkundungstour Wie viel Auslauf brauchen Hamster?

Hamstern wird es schnell langweilig. Sie brauchen deshalb öfter mal neues Spielzeug.

Hamster sind Entdecker und mögen ausgedehnte Wanderungen. Also ab in den Garten? Besser ist ein Auslauf mit stabilen Abtrennungen. Dazu kommen ein paar Spielsachen, und der kleine Nager fühlt sich wohl. Von dpa


Fr., 16.11.2018

Wenn der Wegbegleiter stirbt Immer mehr Tierbesitzer lassen Hunde und Katzen einäschern

Immer mehr Haustierbesitzer lassen ihre Tiere nach dem Tod einäschern und nehmen sie mit nach Hause. In einer klassischen Urne, im Bilderrahmen oder im Schmuckmedaillon.

Nach dem Tod ihres Haustieres entscheiden sich Tierbesitzer immer öfter für eine Einäscherung. Die Asche nehmen sie mit nach Hause. In klassischer Urne, aber auch im Bilderrahmen oder im Schmuckmedaillon. Von dpa


Mo., 05.11.2018

Schönheitsideal mit Folgen Viele Züchtungen sind eine Qual für das Tier

Auch Englische Bulldoggen gelten als überzüchtet, da die kurze Nase und das platte Gesicht Atemwege, Augen und Gehirn einengen.

Es gibt Hunde- und Katzenrassen, die so gezüchtet werden, dass ihnen das Leben zur Qual wird. Ein grundlegendes Umdenken ist bei Züchtern und Haltern bislang zwar nicht in Sicht - völlig tatenlos müssen Tierfreunde aber trotzdem nicht bleiben. Von dpa


Fr., 05.10.2018

Seuche, Schnupfen, Tollwut Diese Impfungen sind für Katzen sinnvoll

Seuche, Schnupfen, Tollwut: Diese Impfungen sind für Katzen sinnvoll

Wer seine Katze schützen will, sollte sie gegen Krankheiten impfen lassen. Einige Impfungen werden für alle Katzen empfohlen, andere nur für Freigänger. Ein Überblick. Von dpa


Do., 04.10.2018

Welttierschutztag Hört die Liebe zum Tier an der Fleischtheke auf?

Die Liebe zum Nutztier hält sich bei den Deutschen in Grenzen. Während für Haustiere viel Geld ausgegeben wird, muss Fleisch im Supermarkt vor allem billig sein.

Tierrechte finden zunehmend Beachtung in Deutschland, doch die Liebe zum Mitgeschöpf ist sehr selektiv. Das bedeutet: Ja zum Maniküre-Set für gepflegte Pfoten - aber auch zum Billigfleisch vom Discounter. Von dpa


Mi., 03.10.2018

Winterquartier Ein unterirdischer Bunker für seltene Fledermäuse

Das Fledermausquartier in einem ehemaligen Bunker der Sowjetarmee. Hier wohnen seltene Fledermaus-Arten wie Rauhaut-, Mücken-, Fransenfledermaus und Kleines Mausohr.

In einem Wald bei Colbitz (Landkreis Börde) ist eine ganz besondere Wohngemeinschaft eingezogen. Ihr «Haus» liegt tief im Wald und rund fünf Meter unter der Erde. Besuch ist unerwünscht, denn die Bewohner sind sehr scheu. Von dpa


Di., 25.09.2018

Sorge um Nager Auffangstation hilft Eichhörnchen in Not

Eichhörnchen «Flörchen» wurde in der Eichhörnchenpflegestation wieder topfit.

Von ungewöhnlichen Krankheiten und mangelndem Nahrungsangebot ist die Rede: Eichhörnchen haben einen harten Winter vor sich, heißt es bei einem Besuch in einer Auffangstation für Eichhörnchen. Sind die Sorgen berechtigt? Von dpa


1 - 25 von 114 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Twitter