Tiere
Per Klick zum Kunststück: So lernen Meerschweinchen Tricks

Hamburg (dpa/tmn) - Kleine Kunststücke bringen Halter ihrem Meerschweinchen am besten mit dem sogenannten Klicker-Training bei. Dabei wird das Tier auf einen Klicklaut konditioniert, beispielsweise ein Zungenschnalzen oder das Klicken eines Kugelschreibers.

Donnerstag, 20.03.2014, 11:03 Uhr

Um ein Meerschweinchen zu trainieren, bekommt es nach dem Klicken immer ein Leckerli. Das Training ist erfolgreich, wenn das Meerschweinchen nach dem Klickgeräusch hektisch nach der Belohnung sucht, erläutert Melitta Töller von der Tierschutz-Organisation «Vier Pfoten».

Nun können die ersten leichten Übungen folgen, beispielsweise, dass das Tier einen Gegenstand mit seiner Nase anstupst. Dazu klicken die Halter , wenn der Vierbeiner sie neugierig beschnuppert. Im nächsten Schritt soll der Nager dann seine Vorderpfoten auf den Gegenstand stellen oder ihn herumschieben. Dazu müssen Halter jedes Mal klicken und mit einem Leckerli belohnen, wenn das Meerschweinchen eine dieser Handlungen zeigt.

Am besten trainieren Halter immer nur mit einem Tier alleine, damit die Meerschweinchen sich nicht gegenseitig ablenken. Zu Beginn reichen wenige Minuten Üben aus.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2336021?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711822%2F1728070%2F2565392%2F2565398%2F
Debatte um unzufriedene Mitarbeiter: Bewohner-Angehörige schalten sich ein
In der DKV-Residenz am Tibusplatz gibt es Ärger. Die Leitung lädt ihre Bewohner am Montag zum Austausch ein.
Nachrichten-Ticker