Tiere
Mit mehr Grünzeug Meerschweinchen aufs Freigehege vorbereiten

Wiesbaden (dpa/tmn) - Sobald es nachts nicht mehr zu kalt ist, fühlen sich Meerschweinchen im Freigehege im Garten sehr wohl. Eine Vorbereitung auf die damit verbundene Nahrungsumstellung ist sinnvoll.

Donnerstag, 10.04.2014, 09:04 Uhr

Wollen Halter ihre Meerschweinchen in den kommenden Monaten draußen halten, sollten sie die Vierbeiner langsam darauf vorbereiten. Am besten beginnen sie damit schon im Haus, indem sie den Grünfutteranteil steigern. So bereiten sie die Tiere auf das frische Futter von draußen vor. Gut eignen sich gewaschener und wieder abgetrockneter Löwenzahn, Sauerampfer oder langes Gras, rät Norbert Holthenrich vom Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe (ZZF). Endgültig umziehen dürfen die Nager, wenn die Temperaturen nachts nicht unter 10 Grad Celsius sinken.

Im Freigehege brauchen die Tiere Möglichkeiten zum Spielen und Verstecken. Das können beispielsweise Brücken, Wurzeln oder Höhlen aus Holz, Zweigen oder Steinen sein. Außerdem muss der Auslauf von oben und unten geschützt sein, um keine Raubtiere wie Marder, Ratten oder Greifvögel hineinzulassen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2381866?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711822%2F1728070%2F2565392%2F2565393%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker