Umwelt - Archiv


Mi., 23.07.2014

Freizeit Küchenkräuter im Spätsommer vermehren

Lebach (dpa/tmn) – Im Spätsommer braucht der Kräutergarten mehr Aufmerksamkeit. Dann können Gärtner einige Pflanzen gut vermehren. Wenn Petersilie und Majoran ihr Wachstum verlangsamen, brauchen sie einen Standortwechsel und können bei dieser Gelegenheit geteilt werden. Von dpa


Mi., 01.08.2018

Freizeit Waldbrände vermeiden: Grillen und Parken bei Hitze

Ein Waldbrand entsteht im Sommer schnell - unachtsam entsorgte Grillkohle und Glasflaschen können dafür verantwortlich sein.

Die Hitze lässt die Waldbrandgefahr steigen. Wer sein Auto derzeit auf trockenem Gras parkt, kann schnell einen Brand auslösen. Auch Grillkohle ist natürlich eine Gefahr. Und eine weggeworfene Bierflasche. Von dpa


Do., 04.05.2017

Gemeinsames Beet Rosen und Lavendel - Traumpaar mit Beziehungsproblemen

Rosen sind im Garten nicht nur ein schöner Anblick, sie verbreiten auch einen lieblichen Duft. Jedoch vertragen sie sich nicht mit Lavendel.

Suchen Hobby-Gärtner ihr Beet duftende Blumen aus, entscheiden sie sich oft für Rosen und Lavendel. Das kann jedoch sehr schnell zu Problemen führen. Von dpa


Mi., 03.05.2017

Bereit machen für den Sommer Sonnenschutz nicht vergessen: Kübelpflanzen ans Freie gewöhnen

Er kann schon ins Freie: Der Oleander verträgt bis zu minus fünf Grad Frost. Er lässt sich daher meist schon vor den Eisheiligen ins Freie bringen.

Viele Hobbygärtner können es im Frühjahr kaum abwarten, ihre Pflanzen aus dem Winterquartier zu holen. Doch mit den empfindlichen Gewächsen sollten sie nicht zu vorschnell sein, denn noch ist Bodenfrost nicht ausgeschlossen. Kübelpflanzen etwa brauchen jetzt eine Eingewöhnung. Von dpa


Di., 02.05.2017

Tipp für Gärtner Gelbe Blätter der Narzisse flechten

Zu Beginn des Frühlings zeigen sich die Narzissen in voller Pracht. Machen nach einigen Wochen die Blätter schlapp, können sie zu Zöpfen geflochten werden.

Die Idylle im heimischen Garten stört oft die Narzisse: Mit der Zeit hängen ihre Blätter nur noch lang und dünn herunter. Mit einem Trick bieten sie dennoch einen schönen Anblick. Von dpa


Mo., 01.05.2017

Frühaufsteher und Nachteulen Viele Seerosen schließen Blüten schon am Nachmittag

Frühaufsteher und Nachteulen : Viele Seerosen schließen Blüten schon am Nachmittag

Die Schönheit der Seerosen-Blüte ist nicht von Dauer. Manche blühen nur bis zum Nachmittag. Kein Vergnügen für berufstätige Hobbygärtner. Gut, dass es für sie spät blühende Sorten gibt. Von dpa


Fr., 28.04.2017

Üppiger Wuchs Geranie braucht 20 Zentimeter Platz zum Nachbar

Geranien sind beliebte Balkonpflanzen. Jedoch solte der Beetnachbar ihr nicht zu nahe rücken.

Geranien brauchen viel Platz, um ihren üppigen Wuchs entfalten zu können. Ansonsten ist der Dauerblüher sehr genügsam und gedeiht auch noch im Halbschatten. Von dpa


Do., 27.04.2017

Pflanze der Woche Koriander im Frühjahr aussäen

Koriander braucht humusreiche Erde.

Wer gern einen Streifzug durch die asiatische oder mexikanische Küche unternimmt, kommt um Koriander (Coriandrum sativum) nicht herum. Liebhaber ziehen das exotische Würzkraut am besten gleich selbst. Von dpa


Do., 27.04.2017

Regelmäßiges Mähen ist wichtig Schadet dem Rasen ein zu radikaler Schnitt?

Der Rasen sollte nicht kürzer als 3,5 Zentimeter geschnitten werden. Sonst schadet das den Gräsern.

Rasenmähen tun die wenigsten gern, und doch kommt man während der Wachstumszeit im Frühling und Sommer nicht drum herum. Auch wenn es eine Ersparnis zu sein scheint - von einem zu kurzen Schnitt raten Experten ab. Von dpa


Mi., 26.04.2017

Belastbares Gemüse Wirsing mag besonders sonnige Standorte

Wirsing ist ein kalorienarmes Kohlgemüse, das reich an Vitamin C ist.

Wirsing ist in der Küche sehr vielseitig verwendbar: Das Kohlgemüse findet man vor allem in Salatmischungen und es kann auch als Gemüsebeilage oder in Kohlrouladen verwendet werden. Für das Anpflanzen bevorzugt der Wirsing sonnige Plätze. Von dpa


Di., 25.04.2017

Standort und Ernte «Gemüse der Jahre 2017/18»: Steckrüben ab Mitte Mai aussäen

Standort und Ernte : «Gemüse der Jahre 2017/18»: Steckrüben ab Mitte Mai aussäen

Die Steckrübe gehört zu den wiederentdeckten Gemüsesorten und wurde jetzt sogar zum «Gemüse der Jahre 2017/18» gewählt. Ein Grund, dieses Wintergemüse vielleicht einmal im eigenen Garten anzubauen. Von dpa


Mo., 24.04.2017

Kindertaugliche Pflanze Prachtkerze überlebt verschossenen Elfmeter

Die elastischen Triebe der Prachtkerze sind recht unempfindlich. Ein verschossener Ball im Spiel der Kinder kommt durch, ohne die Pflanze zu stark zu beschädigen.

Im Garten spielen Kinder gerne mit dem Ball. Für die Pflanzen kann das katastrophal sein. Allerdings nicht für alle: Einige Gattungen halten so manch einem Schuss stand. Von dpa


Fr., 21.04.2017

Bis etwa Mitte April Geranien im Handel sind Zimmerpflanzen

Bis etwa Mitte April : Geranien im Handel sind Zimmerpflanzen

Geranien-Liebhaber aufgepasst: Noch ist keine Balkonzeit für die Pelargonie. Ab April gibt es die Geranie im Handel zu erstehen, dabei handelt es sich jedoch um eine andere Art, die nicht frostfest ist. Was tun, um die Pflanze vor Kälte zu schützen? Von dpa


Do., 20.04.2017

Gartenmythen erklärt Tomaten sollen nicht neben Kartoffeln wachsen?

Weil Kartoffeln Tomatenpflanzen mit Kraut- und Braunfäule anstecken können, sollten die beiden Gemüsesorten nicht nebeneinander wachsen.

Das Anlegen eines Gemüsegartens folgt oft bestimmten Gärtner-Regeln. Eine davon lautet: Tomaten sollten nicht neben Kartoffeln gepflanzt werden. Doch stimmt das eigentlich? Von dpa


Do., 20.04.2017

Pflanze der Woche Gartenhyazinthe nach der Blüte ersetzen

Die Gartenhyazinthen erblühen nur selten noch mal im nächsten Jahr. Deshalb werden sie üblicherweise nach der Blüte ausgegraben und im Herbst neue Zwiebeln gesetzt.

Die Gartenhyazinthe setzt im Frühjahr die ersten kräftig-blauen Farbakzente im Blumenbeet. Soll diese Pracht im nächsten Jahr wiederkehren, benötigt die Pflanze nach der Blüte eine Pause. Von dpa


Mi., 19.04.2017

Urban Gardening Balkon-Kartoffeln: Aufzucht auf kleinstem Raum

Nach etwa 100 Tagen sind die Kartoffeln aus eigener Aufzucht erntereif.

Gemüse kann auch von Mietern aufgezogen werden, die nur einen Balkon besitzen. Sogar Kartoffeln lassen sich so pflanzen. Topf und Kübel sollten dabei allerdings ein gewisses Volumen haben. Von dpa


Di., 18.04.2017

Tipps für die Saat Dill in die Sonne setzen

Tipps für die Saat : Dill in die Sonne setzen

Dill lässt sich meist ideal zu Fisch servieren. Damit er im Sommer geerntet werden kann, sollte man das Kraut zeitnäh säen. Beim Standort gilt es jedoch einiges zu beachten. Von dpa


Mo., 17.04.2017

Mit einem Blatt Papier Obstbaum auf Frostspanner-Befall prüfen

Eher bräunliche Raupen stammen vom Großen Frostspanner ab. Sie fressen im Frühjahr die Blätter der Obstbäume.

Im Herbst an Obstbäumen angebrachte Leimringe verhindern einen Befall mit Frostspannern. Wer nicht daran gedacht hat, muss die Bäume im Frühling genau prüfen. Denn die Raupen der Schädlinge fressen sonst die Blätter und junge Früchte. Von dpa


Fr., 14.04.2017

Julius Kühn-Institut Neue Buchsbäume sollen gefährlichem Pilz trotzen

Viele Buchsbaumpflanzen in den Herrenhäuser Gärten in Hannover sind von der Buchswelke befallen. Helfen kann nur der Austausch gegen robustere Buchsbaumsorten.

Das Buchsbaumsterben ist seit Jahren ein Problem. Schuld ist ein Pilz, der immer mehr Pflanzen befällt. Einige Gärten stellen auf robustere Pflanzen um. Von dpa


Do., 13.04.2017

Gartenmythen erklärt Lohnt sich Mehrfelderwirtschaft im heimischen Gemüsebeet?

Tomaten sind Starkzehrer. Das heißt, sie brauchen mehr Nährstoffe durch Dünger. Manche Gartenexperten raten, sie im Beet zuerst zu pflanzen, erst danach Schwachzerer.

Wer Fruchtfolgen beachtet, schützt sich auf längere Sicht vor Schädlingen und kann bessere Ernten einfahren, zumindest in der Landwirtschaft. Für den eigenen Garten gelten etwas andere Regeln. Experten empfehlen verschiedene Wege, die zum Pflanzerfolg führen. Von dpa


Do., 13.04.2017

Pflanze der Woche Garten-Amarant ab April aussäen

Der Garten-Amaranth wird auch Fuchsschwanz genannt und sieht nicht nur dekorativ aus, sondern hat auch schmackhafte Samen.

Amarant kennen viele heute als kleine Körner im Müsli. Das Anden-Gewächs, das auch «Fuchsschwanz» genannt wird, lässt sich aber auch ohne großen Aufwand prima im eigenen Garten anpflanzen. Von dpa


Mi., 12.04.2017

Optimale Entwicklung dauert Herbstanemone braucht sonnigen bis absonnigen Standort

Die Herbstanemone mag es sonnig.

Die Herbstanemone erblüht erst ab Spätsommer. Doch schon im Frühling sollte der Hobbygärtner sie einsetzen. Wichtig ist die Standortwahl. Von dpa


Di., 11.04.2017

Schön wild Vor Aussaat von Wildblumen oberste Bodenschicht abtragen

Pflegeleicht und schön: Das sind die Vorteile der Wildblumen-Wiese. Doch bei ihrer Aussaat bedarf es etwas mehr Aufwand. Denn sie bevorzugt offenen, nährstoffarmen Boden. Stefan Puchner/dpa-tmn

Sie sieht nicht nur toll aus, sondern bietet Bienen auch ein zu Hause: die Wildblumen-Wiese. Ein Vorteil dieser Bepflanzung ist, dass sie besonders pflegeleicht ist. Doch ihre Aussaat braucht etwas mehr Initiative. Von dpa


Mo., 10.04.2017

Kräutergarten Petersilie am besten jedes zweite Jahr erneuern

Nach zwei Jahren werden die Blätter der Petersilie im Gartenbeet ungenießbar - dann ist Zeit für einen Wechsel.

Wer beim Kochen schnell mal frische Petersilie zur Hand haben möchte, sollte das Kraut im eigenen Garten ansetzen. Ratsam ist es jedoch, die Pflanze nach einer bestimmten Zeit auszutauschen. Von dpa


Fr., 07.04.2017

Üppiger Wuchs Bananenpflanze wird zu groß: Teil der Unterstämme entfernen

Die Banane mag hohe Luftfeuchtigkeit und viel Tageslicht. Ein Badezimmer mit Fenster ist daher in guter Standort für die Pflanze.

Eine Bananenpflanze kann für etwas tropischen Flair in der Wohnung sorgen. Jedoch nimmt sie mitunter viel Platz ein. Will man die Pflanze wieder auf ein passendes Maß zurechtzustutzen, sollte man vorsichtig vorgehen. Von dpa


1 - 25 von 1612 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.