Planen, vorbereiten und dann Obst und Gemüse beim Wachsen zugucken
Ein Hoch aufs Beet

Hochbeete liegen im Trend. Experten wissen auch, wieso das der Fall ist. Erstens haben solche Beete eine bequeme Arbeitshöhe. Zweitens liefern sie – bei guter Planung – rund ums Jahr erntefrisches Gemüse. Und drittens macht es einfach Spaß, am Hochbeet nach dem Rechten zu schauen . . . Von Doerthe Rayen
Samstag, 01.06.2019, 12:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 01.06.2019, 12:00 Uhr
Planen, vorbereiten und dann Obst und Gemüse beim Wachsen zugucken : Ein Hoch aufs Beet
Mit dem Urban Gardening rücken Hochbeete verstärkt in den Fokus der Gartenfreunde – sagt Klaus Krohme, Gärtnermeister im Kreislehrgarten Steinfurt. Optimal ist ein sonniger Standort. In dem Hochbeet gedeihen verschiedene kompakte Gemüsesorten, Obst und Kräuter. Foto: Gunnar A. Pier
Klaus Krohme hat den Trend offenbar kommen sehen. Seit einigen Jahren steht im Gemüsegarten des Kreislehrgartens in Steinfurt bereits eine hölzerne Box – als Hochbeet. Gefertigt von den Caritas-Werkstätten Steinfurt. Das Beet ist ordentlich groß: etwa einen Meter breit, zwei Meter lang und weniger als einen Meter hoch. Darin wachsen verschiedene Gemüsesorten.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6655514?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711816%2F1728072%2F
Gutachten: Diesel-Auto löste Parkhausbrand am FMO aus
Vom Parkhaus-Brand waren 60 Autos betroffen.
Nachrichten-Ticker