Internationale Bauausstellung
Vom Bunker zum Kraftwerk

Ehemalige Bunker sind nicht besonders schön anzusehen. Doch die massiven Bauwerke abzureißen, würde die benachbarte Wohnbebauung gefährden. So stand auch in Wilhelmsburg ein ehemaliger Flak-Bunker fast 70 Jahre lang ungenutzt mitten im Reihersteigviertel. Im Rahmen der IBA wurde der 42 Meter hohe Bunker saniert und zu einem Öko-Kraftwerk umgebaut. In seinem Inneren befindet sich jetzt ein großer Wasserspeicher. Er hat ein Fassungsvermögen von zwei Millionen Litern. Ein Biomasse-Blockheizkraftwerk und eine Holzfeuerungsanlage im Inneren des Bunkers unterstützen die Wärmeversorgung des umliegenden Viertels.

Sonntag, 19.05.2013, 16:05 Uhr

Von einem Café in 30 Metern Höhe und der dortigen Aussichtsterrasse haben Bewohner und Besucher einen ganz neuen Blick auf ihr Viertel. Darüber hinaus informiert eine Ausstellung in einem der Türme über die Geschichte des Gebäudes.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1664794?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711747%2F1749243%2F1758306%2F1664768%2F
Transparent am Dom
Ein riesiges Transparent hatten Unbekannte passend zum Wochenmarkt am Dom-Gerüst befestigt.
Nachrichten-Ticker