Wasserkocher liegt vorn
So lässt sich Wasser am günstigesten erhitzen

Wasserkocher, Mikrowelle oder Topf: In der Küche gibt es viele Möglichkeiten, Wasser zu erhitzen. Doch welche Methode ist die günstigste?

Freitag, 09.08.2019, 09:45 Uhr aktualisiert: 09.08.2019, 09:52 Uhr
Der Wasserkocher bereitet heißes Wasser am schnellsten und günstigsten zu.
Der Wasserkocher bereitet heißes Wasser am schnellsten und günstigsten zu. Foto: Andrea Warnecke

Berlin (dpa/tmn) - Wer Wasser schnell und am günstigsten erhitzen möchte, greift nicht zur Mikrowelle - sondern zum Wasserkocher. Er schlage klar bei jeder Wassermenge das Erhitzen mit Mikrowelle und Topf, erläutert die Initiative Hausgeräte+ .

Gerade Wasserkocher mit integrierter Abschaltautomatik schützten vor Verschwendung. Aber der Wasserkocher eignet sich nicht immer. Will man andere Flüssigkeiten wie Suppe erhitzen, empfehlen die Geräteexperten bei Mengen bis circa 500 Milliliter die Mikrowelle. Und ganz grundsätzlich: Für das Erhitzen größerer Mengen Flüssigkeit ab etwa einem Liter wird es dann günstiger im Topf. Diese lassen sich dann ja auch nicht mehr so ganz unproblematisch in die Mikrowelle stellen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6836623?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711747%2F
Nur wenig Armut im Münsterland
Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft: Nur wenig Armut im Münsterland
Nachrichten-Ticker