Sonderveröffentlichung

Wohnen
Tchibo: neuer Online-Fotoservice soll Millionen bringen

Tchibo hat im November einen neuen Fotoservice gestartet. Nutzer können per App oder Online-Tool ihre digitalen Motive in Abzüge, Fotodrucke oder personalisierte Geschenkartikel verwandeln. Der als Kaffeeröster bekannte Einzelhändler zielt mit diesem Angebot auf einen Millionenmarkt. Die Konkurrenz ist allerdings groß.

Mittwoch, 20.11.2019, 10:46 Uhr aktualisiert: 20.11.2019, 16:09 Uhr
Wohnen: Tchibo: neuer Online-Fotoservice soll Millionen bringen
Foto: Tchibo

Fotos versauern auf digitalen Speichermedien

Nach Aussagen des Unternehmens ist das Smartphone inzwischen Nummer Eins unter den Fotogeräten. Die Deutschen machen 85 Prozent ihrer Bilder mit dem Handy. Allerdings liegen diese fast immer ungenutzt auf dem Speicherchip, bis sie irgendwann gelöscht werden. Der Einzelhändler bietet seinen Kunden mit dem neuen Fotoservice eine Möglichkeit, diese und andere Fotos unkompliziert vor dem digitalen Vergessen zu retten.

Um es den Kunden möglichst leicht zu machen, stellt Tchibo eine Software sowie eine kostenlose App zur Verfügung. Die App ist für Android- und iPhone-Nutzer besonders interessant. Nach dem Start können sie bequem am Smartphone aus ihren Fotos ein passendes Motiv auswählen und für den Druck aufbereiten. Dabei stehen Vorlagen für die verschiedenen Artikel zur Verfügung.

Fotoservice: vom Abzug über den Kalender bis zur Tasse

Auf diese Weise lassen sich Tassen, Fotobücher sowie Kalender und viele andere Produkte individuell gestalten. Die Auswahl ist groß und bietet für nahezu jeden Anlass einen passenden Artikel. Wer es klassisch mag, kann einfach Abzüge wählen oder Fotovergrößerungen. Daneben sind jedoch auch Geschenkartikel wie Foto-Puzzles, Memo-Spiele mit eigenen Motiven, Adventskalender oder Schneekugeln im Programm.

Das fertig gestaltete Motiv schicken die Nutzer über eine Datenschnittstelle direkt an Tchibo. Dort geht die Vorlage in Produktion. Das Resultat schickt der Händler den Kunden auf dem Postweg zu. Somit entfällt der Gang in den Laden.

Rabattaktion zum Start

Die Preise sind marktgerecht. Abzüge bietet das Unternehmen ab 7 Cent. Ein 100-seitiges Fotobuch kostet regulär 57,95 Euro. Um den Kunden das Angebot schmackhaft zu machen, lockt Tchibo zur Einführung mit Rabatten. Über ein Gutscheinsystem auf der Webseite zum Fotoservice können Interessierte von Nachlässen von teilweise über 60 Prozent profitieren.

Riesiges Potenzial für das Unternehmen

Die Umsatzzahlen in diesem Segment sind enorm. Nach Angaben des Photoindustrieverbandes PIV steigt dieser im aktuellen Jahr um rund zehn Prozent. Genaue Zahlen bietet der Verband nicht. Allerdings beziffert er die Umsätze von klassischen Fotodrucken wie Vergrößerungen, Postkarten und Kalendern auf 270 Millionen Euro. Hinzu kommen jedoch die Daten für personalisierte Fotogeschenke wie Tassen, T-Shirts, Spiele und andere Produkte. Mit diesen dürfte das Potenzial für Akteure wie Tchibo um einiges höher liegen. So weist allein der Marktführer CEWE einen Jahresumsatz von über 650 Millionen Euro für Fotodruckartikel aus. Für Tchibo bietet sich mit dem neuen Angebot folglich ein riesiges Umsatzpotenzial. Allerdings ist die Konkurrenz groß. Vorteil des Einzelhändlers: Durch die Marketingmöglichkeiten in den eigenen Läden spricht das Unternehmen eine große Zahl von möglichen Neukunden an. Gelingt es, diese für den Fotoservice zu begeistern, schließt Tchibo direkt zur Phalanx der bisherigen Marktführer auf.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7078434?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711747%2F
Prognose: Konservative mit absoluter Mehrheit im Parlament
Boris Johnson verlässt mit seinem Hund Dilyn ein Wahllokal in London.
Nachrichten-Ticker