Zimmerpflanzen
Einblatt und Aloe vera sind gut für das Raumklima

Pflanzen können einen Wohnraum begrünen und damit verschönern - manche verbessern sogar das Klima in einem Zimmer. Welche Pflanzen Experten besonders empfehlen.

Montag, 06.01.2020, 15:03 Uhr aktualisiert: 06.01.2020, 15:06 Uhr
Zimmerpflanzen wie Aloe vera können Schadstoffe aus der Luft filtern und das Raumklima verbessern.
Zimmerpflanzen wie Aloe vera können Schadstoffe aus der Luft filtern und das Raumklima verbessern. Foto: Christin Klose

Hamburg (dpa/tmn) - Zimmerpflanzen wandeln Kohlendioxid in Sauerstoff um. Sie sind also gut für das Raumklima. Manche Pflanzen können sogar Schadstoffe filtern. Darauf weist die Aktion Das sichere Haus in Hamburg hin.

Das Einblatt hat beispielsweise diese Fähigkeit. Die Pflanze eignet sich besonders für das Bad. Denn sie mag Schatten sowie eine hohe Luftfeuchtigkeit.

Aloe vera kann beispielsweise Zigarettenrauch und - genauso wie Bogenhanf - schädliches Trichlorethylen aus der Luft filtern, das in vielen Klebern zu finden ist.

Genauso wie Grünlilie und Bogenhanf kann Aloe vera zudem Formaldehyd abbauen, das etwa in Pressholzprodukten und Bodenversiegelungen vorkommen kann. Da Aloe vera und Bogenhanf auch nachts Sauerstoff produzieren, eignen sie sich besonders für das Schlafzimmer.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7174337?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711747%2F
Nachrichten-Ticker