Wegen Coronavirus-Krise
Ikea schließt alle Märkte in Deutschland

Ein weiterer Handelsriese schließt aufgrund der aktuellen Coronavirus-Krise vorerst seine Filialen Ab sofort bleiben alle Ikea-Möbelmärkte in Deutschland geschlossen.

Dienstag, 17.03.2020, 14:06 Uhr aktualisiert: 17.03.2020, 14:12 Uhr
Bis auf Weiteres bleiben alle Ikea-Fillialen in Deutschland geschlossen.
Bis auf Weiteres bleiben alle Ikea-Fillialen in Deutschland geschlossen. Foto: Roland Weihrauch

Hofheim (dpa) - Der Möbelhändler Ikea schließt ab Dienstag (17. März) alle 53 Einrichtungshäuser in Deutschland. Man wolle damit die Ausbreitung des Coronavirus hemmen und die Mitarbeiter schützen, erklärte das Unternehmen in Hofheim bei Frankfurt.

Man komme der Verantwortung als großer Einzelhändler nach, erklärte Deutschland-Geschäftsführer Dennis Balslev laut einer Mitteilung. Die Maßnahme gilt bis auf Weiteres. Der Online-Shop soll ebenso wie das Kunden-Servicecenter weiter geführt werden. Ikea ist Deutschlands größter Möbelhändler.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7331085?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711747%2F
Nachrichten-Ticker