Mo., 13.07.2020

Betriebskosten Was Mieter für den Hausmeister zahlen müssen

Ausgaben für einen Hausmeister können auf die Mieter umgelegt werden. Einige Tätigkeiten zählen allerdings nicht zu den Betriebskosten.

Über ihre Betriebskosten zahlen Mieter meist auch für einen Hausmeister. Doch Vermieter dürfen nicht alle Ausgaben umlegen. Für einige Tätigkeiten müssen Mieter nichts zahlen. Von dpa

Mo., 13.07.2020

Bundesgerichtshof Für Wohnungseigentümer gibt es bei Balkonbepflanzung Grenzen

Wohnungseigentümer müssen bei der Balkonbepflanzung darauf achten, dass das Gesamterscheinungsbild des Hauses nicht verändert wird.

Wie Mieter dürfen auch Wohnungseigentümer ihren Balkon im Prinzip frei gestalten. Allerdings gibt es Grenzen - zum Beispiel wenn das Erscheinungsbild verändert wird oder es zu Beschädigungen kommt. Von dpa


Mo., 13.07.2020

Ameisen und Co. Was Mieter bei Ungeziefer im Haus machen sollten

Einzelne Ameisen müssen Mieter ertragen. Nistet sich aber eine ganze Kolonie häuslich in der Wohnung ein, sollten sie den Vermieter informieren.

Es gibt Ungeziefer in der Wohnung, im Keller oder am Haus? In einem solchen Fall sollten sich Mieter umgehend an ihren Vermieter wenden. Bis zur Beseitigung des Mangels können sie die Miete mindern. Von dpa


Mi., 08.07.2020

BGH-Urteil Mieter und Vermieter sollen sich das Renovieren teilen

Langjährige Mieter können ihren Vermieter zum Renovieren verpflichten, müssen sich aber an den Kosten beteiligen.

Das Problem ist keine Seltenheit: Eine Wohnung müsste dringend hergerichtet werden. Aber weder Mieter noch Vermieter sehen sich in der Pflicht. Der Bundesgerichtshof versucht sich an einem salomonischen Urteil - und erntet von allen Seiten harsche Kritik. Von dpa


Di., 30.06.2020

Urteil Teils lange Verjährungsfrist bei Schaden nach Renovierung

Sanieren Mieter zum Beispiel das Badezimmer, können sie für daraus folgende Schäden am Haus in Anspruch genommen werden. Es gibt aber eine Verjährungsfrist.

Mieter müssen die Wohnung oder das Haus pfleglich behandeln. Andernfalls kann ein Vermieter Anspruch auf Schadenersatz haben. Allerdings gibt es nach Ansicht der Gerichte eine Verjährungsfrist. Von dpa


Mo., 29.06.2020

Mietrechts-Tipp Mieter müssen bei längerer Abwesenheit für Wohnung sorgen

Wer seine Mietwohnung länger verlässt, ist trotzdem dafür verantwortlich.

Mehrere Wochen Urlaub oder ein Arbeitseinsatz in einer anderen Stadt: Manchmal tut sich in vermieteten Wohnungen über lange Zeit gar nichts. Auf was betroffene Mieter trotzdem achten sollten. Von dpa


Fr., 26.06.2020

Mietrechts-Tipp Mieter darf entscheiden, ob Fotos der Wohnung gemacht werden

Vermieter, Verwalter oder Makler drängen oft darauf, Fotos in der Wohnung zu machen, damit sie die Bilder potenziellen Kaufinteressenten oder Nachmietern präsentieren können. Doch während der Mietzeit ist der Mieter der alleinige Besitzer der Wohnung.

Ob in Maklerexposés, Kauf- oder Miet-Anzeigen: Fotos sollen potenziellen Interessenten ein anschauliches Bild der Wohnung oder des Hauses liefern. Doch müssen Mieter einen Fototermin hinnehmen? Von dpa


Mo., 15.06.2020

Zur Arbeit verpflichtet? Gartenpflege kann Aufgabe der Mieter sein

In manchen Mietverträgen ist geregelt, dass die Mieter Gartenarbeit übernehmen. Gibt es keine individuelle Vereinbarung, gilt dies aber nur für einfache Arbeiten wie Rasenmähen.

Rasen mähen, Unkraut jäten, Laub fegen - wer einen Garten hat, muss Einsatz zeigen. Auch in Mietwohnungen können Mieter verpflichtet werden, sich um die Pflanzen zu kümmern. Von dpa


Mo., 15.06.2020

Genau prüfen Welche Betriebskosten Vermieter umlegen dürfen

Sind die Nebenkosten im Mietvertrag vereinbart, müssen sie auch gezahlt werden. Nicht immer dürfen Vermieter Ausgaben aber umlegen. Ein kritischer Blick kann sich lohnen.

Viele Nebenkostenabrechnungen enthalten Fehler. Denn Vermieter dürfen längst nicht alle Kosten umlegen. Mieter sollten die jährlichen Briefe deshalb ganz genau kontrollieren. Von dpa


Fr., 12.06.2020

Wohnungsübergabe Was Mieter beim Auszug beachten müssen

Bei der Wohnungsübergabe sollten Mieter und Vermieter ein Übergabeprotokoll anfertigen. Das kann später Ärger ersparen.

Damit der Wohnungsauszug glatt verlauft, sollten Mieter einige Sachen beachten. Sonst könnte es später Probleme mit dem Vermieter geben. Von dpa


Mi., 10.06.2020

Mietrecht Video-Überwachung im Haus meist nicht zulässig

Laut Experten kann eine Video-Überwachung datenschutzrechtlich immer nur dann zulässig sein, wenn sie einen legitimen Zweck verfolgt.

Was wiegt schwerer: Das Persönlichkeitsrecht oder das Eigentumsrecht? Diese Frage müssen Gerichte immer dann entscheiden, wenn es um Videokameras in Mehrfamilienhäusern geht. Von dpa


Mo., 08.06.2020

Gesetzeslage Keine Pflicht zum Abschließen der Haustür

Darf der Vermieter verlangen, dass die Haustür nachts verschlossen bleibt? Die Gerichte sind sich in dieser Frage uneins.

Verschließen oder nicht? Über diese Frage bricht in Mehrfamilienhäusern oft Streit aus. Auch die Gerichte sind nicht einig, wenn es um die abgeschlossene Haustür geht. Von dpa


Mo., 01.06.2020

Hundehaltung Starkes Hundegebell kann Kündigung rechtfertigen

Hunde dürfen in der Wohnung nicht übermäßig bellen. Das könnte die Nachbarn stören.

Hunde können in Mehrfamilienhäusern für Streit sorgen. Insbesondere wenn die Vierbeiner oft bellen, können Nachbarn sich gestört fühlen. Von dpa


Di., 26.05.2020

Genervte Anwohner Mieter können bei Vogellärm keine Baumfällung verlangen

Grün in einem Innenhof.

Vögel können laut werden. Doch Mieter haben deshalb nicht automatisch Anspruch darauf, dass ihr Vermieter Maßnahmen gegen die Geräusche ergreift. Einen Baum muss der Vermieter also nicht fällen. Von dpa


Mo., 25.05.2020

Mietrechts-Tipp Depressive Erkrankung entschuldigt keinen Verzug bei Miete

Die modellhafte Nachbildung der Justitia steht in einem Raum eines Richters neben einem Holzhammer und einem Aktenstapel.

Die Miete regelmäßig und pünktlich zu zahlen, ist eine der wichtigsten Pflichten des Mieters. Selbst eine Erkrankung schützt nicht automatisch vor einer Kündigung. Von dpa


Do., 21.05.2020

Bundesgerichtshof Untervermietung nur mit Erlaubnis des Vermieters

Mieter dürfen ihre Wohnung untervermieten. Allerdings müssen sie vorher den Vermieter um Erlaubnis bitten.

Wer seine Wohnung nicht aufgeben will, kann sie untervermieten. Allerdings geht das nicht ohne Zustimmung des Vermieters. Worauf kommt es dabei an? Von dpa


Mo., 18.05.2020

Efeu am Haus Darf der Vermieter die Bepflanzung bestimmen?

Efeu und andere Rankpflanzen können das Mauerwerk beschädigen. Daher darf der Vermieter verbieten, sie anzupflanzen.

Schöne Blumen schmücken den Außenbereich eines Hauses. Doch haben Mieter bei der Bepflanzung ihres Balkons und ihrer Terrasse freie Hand? Von dpa


Mo., 11.05.2020

Mietrechts-Tipp Neue Wohnung nicht nur per Video besichtigen

Nur wer eine Wohnung real besichtigt, kann sich einen umfassenden Eindruck von ihr machen. War lediglich eine Online-Besichtigung möglich, steht dem Mieter nach Vertragsabschluss möglicherweise ein Widerrufsrecht zu.

Der erste Eindruck entscheidet. Wer eine neue Wohnung sucht, sollte besser genau hinschauen. Denn Mängel erkennt man nicht immer sofort. Vor allem, wenn die Besichtigung per Video durchgeführt wird. Von dpa


Mi., 06.05.2020

Handwerkerbesuch Rauchmelderwechsel kann in Corona-Krise warten

Wenn Handwerkerbesuche nicht zwingend notwendig sind, dürfen Mieter, die der Risikogruppe angehören den Besuch verschieben. Zwingend notwendige Arbeiten müssen aber weiterhin zugelassen werden.

Nicht alle Mieter fühlen sich derzeit wohl, wenn sich Handwerker für Routinearbeiten in der Wohnung ankündigen. Wer der Risikogruppe angehört, darf solche Termine verschieben. Es gibt aber Ausnahmen. Von dpa


Mo., 04.05.2020

Mietrechts-Tipps Planschbecken sind unter Einhaltung von Regeln meist erlaubt

Planschbecken und Pools dürfen als Spielgeräte genehmigungsfrei von Mietern im Gemeinschaftsgarten oder auf der Terrasse aufgebaut werden.

Schwimmbäder sind derzeit zu. Wer zur Abkühlung auf Balkon oder Terrasse ein Planschbecken stellt, muss unter Umständen seinen Vermieter fragen. Von dpa


Do., 30.04.2020

Kündigung unwirksam Mieter kann Anspruch auf Schadenersatz haben

Befristete Mietverträge können während der Laufzeit in der Regel nicht einfach gekündigt werden.

Befristete Mietverträge können nur unter bestimmten Voraussetzungen außerordentlich gekündigt werden. Bekommen Mieter dennoch eine Kündigung, können sie im Anschluss Anspruch auf Schadenersatz haben. Von dpa


Mo., 27.04.2020

Mietrechts-Tipps Mietrecht kennt kein Gewohnheitsrecht

Das Mietrecht kennt kein Gewohnheitsrecht.

An manche Dinge kann man sich gewöhnen. Auch als Mieter. Doch wenn es sich der Vermieter irgendwann anders überlegt, können geduldete Freiheiten wieder verloren gehen. Von dpa


Mo., 20.04.2020

Privatsphäre auf dem Balkon Sichtschutz nur mit Zustimmung des Vermieters

Wird bei dem Anbau eines Sichtschutzes die Fassade oder Balkonbrüstung angebohrt, benötigen Mieter die Zustimmung ihres Vermieters.

Wer am Balkon einen Sichtschutz anbringen möchte, muss unter Umständen den Vermieter um Erlaubnis bitten. Zumindest dann, wenn die Bausubstanz berührt oder das Erscheinungsbild des Hauses gestört wird. Von dpa


Mo., 13.04.2020

Mietrechts-Tipps Eigenbedarfskündigung auch für Ferienwohnung möglich

Der Fernsehturm ist zwischen sanierten Altbauten und einem Plattenbau-Hochhaus in Berlin zu sehen.

Kann es möglich sein, dass ein Vermieter seinen Mietern kündigen darf, wenn er diese nur zeitweilig, beispielsweise als Ferienwohnung nutzen möchte? Von dpa


Mo., 06.04.2020

Mietrechts-Tipps Teurerer Reinigungsdienst muss meist akzeptiert werden

Wenn ein Vermieter einen Reinigungsdienst beauftragt, darf er grundsätzlich selbst entscheiden, welchen Dienstleister er wählt.

Welchen Reinigungsdienst für das Gebäude ein Vermieter beauftragt, darf er in der Regel selbst entscheiden. Wählt er einen teureren Dienstleister, müssen Mieter das meist hinnehmen. Von dpa


1 - 25 von 326 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.