Gelungene Premiere
Ein absolutes Muss für Theaterfans

Horstmar-Leer -

Das neueste Theaterstück „Dat Doktorbook“, das die Laienspielschar des Schützenvereins Leer-Dorf am Samstag und Sonntag aufführte, begeisterte die Zuschauer. So glänzten die Akteure in ihren Rollen. Weitere Vorführungen folgen am 9. und 10. Mai.

Montag, 28.04.2014, 10:04 Uhr

Ein absolutes Muss für alle Freunde der plattdeutschen Sprache und des hintergründigen Humors ist der Besuch des Theaterstückes der Laienspielschar des Schützenvereins Leer-Dorf. Knapp drei Stunden verstanden es die Akteure bei der Premiere am Samstag und der Aufführung im Saal der Gaststätte Vissing/Wegmann am Sonntagnachmittag die Lachmuskeln der begeisterten Zuschauer zu strapazieren.

Ideal besetzt waren die Rollen. In gekonnter Weise – man kennt sie aus den Vorjahren – verkörperten Heinz Wegmann und seine Frau Petra Wegmann den Bauern August und Berta Timpe . Häufig auf den Brettern der Bühne Vissing haben auch Jürgen Niehues, jetzt als Tagelöhner, und Karin Haverkock, Dienstmagd Liesbeth Krumhus auf dem Hof des Bauern Timpe, gestanden. Ralf Laumann als Reisender Crilstiof Grube und Gabi Feldkamp in der Rolle als Freundin der Tochter des Bauern Timpe, konnten an die Erfolge vergangener Jahre anknüpfen.

Neu in das Ensemble kamen Lara Haverkock, Tochter des Bauern Timpe, und Henning Wickenbrock, Sohn des Nachbarn. Die beiden jungen Akteure konnten bei ihrem ersten Auftritt überzeugen und ihre plattdeutschen Sprachfähigkeiten zum Besten geben.

„Dat Dokterbook“ hieß das Theaterstück, das sich die Laienspieler ausgesucht hatten. Dieses „Dokterbook“ kauft sich der Bauer von dem Reisenden Christof Grube und will sich damit therapieren. Doch seine Krankheiten, die er sich letztendlich einbildet, nehmen ständig zu. Da ist auch der Sohn des Nachbarn, Gerd Imhoff, der ein Auge auf die Tochter des Bauern geworfen hat, aber nicht zum Zuge kommt.

Verwirrungen im Hause des Bauern kommen auf, als die Freundin der Bauerntochter zu Besuch kommt. Die Dienstmagd Liesbeth Krumhus will mit dem Reisenden Christof Grube anbändeln. Der Tagelöhner Johann Scheiper beobachtet zunächst als Unbeteiligter die ganzen Turbulenzen. Er muss miterleben, wie der Reisende Christof Grube in einer Schweinekiste landet und von der Dienstmagd Liesbeth Krumhaus traktiert wird.

Ob und wie es zu einem Happy-End in diesem abwechslungsreichen Theaterstück kommt, soll nicht verraten werden, denn am 9. und 10. Mai gibt es zwei weitere Aufführungen. Karten dafür sind in der Leerer Volksbank erhältlich.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2415119?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F1970558%2F2562546%2F2562547%2F
Das Friedenslicht ist auf dem Weg durchs Münsterland
Das Friedenslicht erreicht am Sonntag Münster und wurde in einem feierlichen Gottesdienst weitergegeben.
Nachrichten-Ticker