„Jim Knopf“ und „Wirtshaus im Spessart“
Bentheimer Bühne inszeniert zwei Klassiker

Bad Bentheim -

„Wie herrlich gefährlich, ein Räuber zu sein“, singt der Chor aus vollem Halse, stets unter genauer Beobachtung von Regisseurin Gudrun H. Lelek. Bei sommerlichen Temperaturen hat das große Team der Freilichtspiele Bad Bentheim einen weiteren Schritt auf dem Weg zur Aufführung der beiden Saison-Stücke gemeistert. Das Kinderstück „Jim Knopf“ wird am 20. Mai (Sonntag) um 15 Uhr seine Premiere feiern, die Erstaufführung von „Das Wirtshaus im Spessart“ ist für den 9. Juni um 20.30 Uhr vorgesehen.

Dienstag, 24.04.2018, 13:04 Uhr

Proben, proben, proben: Auf der Bentheimer Freilichtbühne laufen die Vorbereitungen für die Premieren.
Proben, proben, proben: Auf der Bentheimer Freilichtbühne laufen die Vorbereitungen für die Premieren. Foto: Sebastian Hamel

55 Beteiligte zählt die Schauspiel- und Gesangstruppe beim „Spessart“, inklusive der Mitglieder des Männergesangvereins Schüttorf, der erstmals die Spielschar sangeskräftig unterstützt.

Schon seit Oktober laufen erste Proben, seit einigen Wochen finden diese nun auf der Bühne statt. Jetzt wurden die Szenen erstmals zusammengefügt und an den Übergängen gefeilt, ebenso waren zum ersten Mal die Mikrofone und zwei Keyboards im Einsatz. „Das Wirtshaus im Spessart“ wird instrumental allein durch live gespielte Klaviermusik begleitet. Nur Geräusch­effekte werden vom Band eingespielt. Inzwischen sitzen die Texte größtenteils, nun geht es um die Inszenierung. „Die Stimmung ist super“, sagt Denis Stüvel vom Technik-Team.

Beide Geschichten sind echte Klassiker: In der Geschichte „Das Wirtshaus im Spessart“ geht es um die Comtesse Franziska von Sandau, die während einer Kutschfahrt zusammen mit ihren Begleitern von einer Räuberbande gefangen genommen und im Wirtshaus festgehalten wird. Es kommt zum Konflikt mit ihrem Vater, Graf Sandau, über die Lösegeldzahlung, woraufhin skurrile Handlungen und Geschehnisse folgen.

Das Kinderstück „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ dürfte vielen besonders von der Augsburger Puppenkiste her bekannt sein. Dabei begeben sich Jim und Lukas von der Insel Lummerland auf eine abenteuerliche Reise. Hier gehören ganze 63 Mitwirkende zum Cast.

Wer die Inszenierung erleben möchte, erhält Tickets bei den Vorverkaufsstellen in der Region. Infos finden sich unter www.freilichtspiele-badbentheim.de. Die Veranstalter machen zudem auf die Aktion „2 für 1“ aufmerksam: Bei den Aufführungen am 27. Mai um 15 Uhr und 15. Juni um 20.30 Uhr erhält die zweite Person freien Eintritt. Zudem sind zwei weitere Veranstaltungen geplant: eine Musical-Night am 7. Juli sowie eine Udo-Jürgens-Tribute-Show am 8. September.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5682908?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F1970558%2F
Nachrichten-Ticker