Vorverkauf läuft
Erste Tickets für zweite Förderturm-Techno-Party

Ahlen -

Der Vorverkauf läuft – für die zweite Kleinstadt-Techno-Party auf der Zeche Westfalen in Ahlen.

Freitag, 18.01.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 18.01.2019, 18:26 Uhr
Techno unter‘m Förderturm am 25. Mai. Tickets gibt‘s aber schon jetzt.
Techno unter‘m Förderturm am 25. Mai. Tickets gibt‘s aber schon jetzt. Foto: Ulrich Gösmann

Sparfüchse, Ohren gespitzt: Frühe Vögel können sich schon jetzt „Early Bird“-Tickets für die zweite Party von Kleinstadt-Techno (KST) am 25. Mai unter den Fördertürmen der Zeche Westfalen sichern. Seit Freitagmittag sind die Tickets online über die Facebook-Seite von Kleinstadt-Techno und über www.shop.ticketpay.de/R2PY4HRM buchbar. Zum Start für einen Zehner.

„Mit dem Preisvorteil wollen wir uns bei Frühbuchern für den Vertrauensvorschuss bedanken“, sagt Mitorganisator Franz Bußmann . Denn noch sind die Namen derer, die unter freiem Himmel durch die Nacht mixen, geheime Verschlusssache. Die „kleine Preiserhöhung“ insgesamt erklärt Bußmann unter anderem mit weiterer Qualitätssteigerung. Aber auch bei den Besucherzahlen zeigt die Kurve nach oben. In den sozialen Netzwerken haben inzwischen 2400 Nutzer „Zusage“ gedrückt. Mit der Hälfte darf – Erfahrungswerte – gerechnet werden. Zur Premiere im August 2018 zählten die Veranstalter 550 zahlende Gäste. Der Sprung über die 1000er-Marke scheint diesmal ein leichter sein.

Zum Termin: Sollte der 25. Mai buchstäblich ins Wasser fallen, soll im kleinen Kreis auf Sparflamme gefeiert und das Event verschoben werden. Der Biergarten zwischen „Shim Sham“ und Lokschuppen ist schon jetzt für einen Nachholtermin – zwei Wochen später – am 8. Juni reserviert.

„Kleinstadt Techno“ auf der Zeche „Westfalen“

1/14
  • Rund 550 Raver tanzten zwölf Stunden lang zu wummernden Beats im Schatten der Fördertürme. Foto: Christian Feischen
  • Rund 550 Raver tanzten zwölf Stunden lang zu wummernden Beats im Schatten der Fördertürme. Foto: Christian Feischen
  • Rund 550 Raver tanzten zwölf Stunden lang zu wummernden Beats im Schatten der Fördertürme. Foto: Christian Feischen
  • Rund 550 Raver tanzten zwölf Stunden lang zu wummernden Beats im Schatten der Fördertürme. Foto: Christian Feischen
  • Rund 550 Raver tanzten zwölf Stunden lang zu wummernden Beats im Schatten der Fördertürme. Foto: Christian Feischen
  • Rund 550 Raver tanzten zwölf Stunden lang zu wummernden Beats im Schatten der Fördertürme. Foto: Christian Feischen
  • Rund 550 Raver tanzten zwölf Stunden lang zu wummernden Beats im Schatten der Fördertürme. Foto: Christian Feischen
  • Rund 550 Raver tanzten zwölf Stunden lang zu wummernden Beats im Schatten der Fördertürme. Foto: Christian Feischen
  • Rund 550 Raver tanzten zwölf Stunden lang zu wummernden Beats im Schatten der Fördertürme. Foto: Christian Feischen
  • Rund 550 Raver tanzten zwölf Stunden lang zu wummernden Beats im Schatten der Fördertürme. Foto: Christian Feischen
  • Rund 550 Raver tanzten zwölf Stunden lang zu wummernden Beats im Schatten der Fördertürme. Foto: Christian Feischen
  • Rund 550 Raver tanzten zwölf Stunden lang zu wummernden Beats im Schatten der Fördertürme. Foto: Christian Feischen
  • Rund 550 Raver tanzten zwölf Stunden lang zu wummernden Beats im Schatten der Fördertürme. Foto: Christian Feischen
  • Rund 550 Raver tanzten zwölf Stunden lang zu wummernden Beats im Schatten der Fördertürme. Foto: Christian Feischen
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6330733?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F1970558%2F
Münster wächst weiter
Bevölkerungszahl gestiegen: Münster wächst weiter
Nachrichten-Ticker