„Leader Parkleuchten“ am Freitag und Samstag
Spektakuläres in der Dunkelheit

Lengerich -

Am Freitag und Samstag, 23./24. August, findet in Lengerich das „Leader Parkleuchten“ statt. Schauplätze sind der Hortensien-Park und der Innenhof der LWL-Klinik. Besucher erwartet ein vielfältiges Programm mit spektakulären Lichtinszenierungen.

Dienstag, 20.08.2019, 20:00 Uhr
Zeigen sich vom Parkleuchten-Konzept in Lengerich überzeugt (von links): Susanne Treutlein (Kreis Steinfurt), Sparkassenvorstand Max Mews, Bürgermeister Wilhelm Möhrke, Leader-Geschäftsführer Horst Schöpper, künstlerischer Leiter Uwe Kiwitt, Offensive-Vorsitzende Henrike Klein-Petzold, Landrat Dr. Klaus Effing und Thomas Voß, stellvertretender Kaufmännischer Direktor der LWL-Klinik.
Zeigen sich vom Parkleuchten-Konzept in Lengerich überzeugt (von links): Susanne Treutlein (Kreis Steinfurt), Sparkassenvorstand Max Mews, Bürgermeister Wilhelm Möhrke, Leader-Geschäftsführer Horst Schöpper, künstlerischer Leiter Uwe Kiwitt, Offensive-Vorsitzende Henrike Klein-Petzold, Landrat Dr. Klaus Effing und Thomas Voß, stellvertretender Kaufmännischer Direktor der LWL-Klinik. Foto: Paul Meyer zu Brickwedde

Die Vorschusslorbeeren, die das „Leader Parkleuchten“ am Dienstag bekommen hat, lassen vermuten, dass die Veranstaltung am Freitag und Samstag, 23./24. August, eine ziemlich gelungene Sache wird. Ganz unbegründet ist der Optimismus der Macher und ihrer zahlreichen Unterstützer wohl nicht. Zum einen hat sich das Parkleuchten im Kreis längst zu einem besucherträchtigen Dauerbrenner entwickelt. Zum anderen wird einiges auf die Beine gestellt, um möglichst viele Gäste anzulocken. Und wie es scheint, wird auch das Wetter mitspielen.

Landrat Dr. Klaus Effing , Bürgermeister Wilhelm Möhrke, Offensive-Vorsitzende Henrike Klein-Petzold, Stadtsparkassenvorstand Max Mews, Thomas Voß (stellvertretender Kaufmännischer Direktor der LWL-Klinik), Leader-Geschäftsführer Horst Schöpper – sie alle waren da, um die Werbetrommel fürs Parkleuchten zu rühren, sprachen von einem „tollen Format“, von großer Vorfreude, von „ganz besonderen Orten“, an denen das Parkleuchten inszeniert wird, und von der Begeisterung, als die Idee – die kam ursprünglich von CDU-Ratsfrau Elke Roggenland – an sie herangetragen wurde.

An den beiden Abenden geht es wie berichtet nicht zuletzt darum, den Hortensien-Garten und den Innenhof der LWL-Klinik auf kunstvolle Art zu illuminieren. Das soll mit Einbruch der Dunkelheit ab circa 21.30 Uhr passieren und sich bis mindestens Mitternacht stetig wiederholen. Zuvor warten bereits zahlreiche Akteure im Innenhof auf die Gelegenheit, sich zu präsentieren. Landfrauen stellen Kochbücher vor, der Lengericher Imkerverein, die ANTL und die Biologische Station des Kreises informieren, die Trachtengruppe des Heimatvereins tritt auf (nur am Freitag), das Zirkustheater Stand-Art sorgt ebenso für Unterhaltung wie das Lengericher Musiker-Duo „Two for you“. Das ist nur ein Ausschnitt aus dem, was geboten werden soll und zu dem natürlich auch Essen und Trinken gehören. Beginn ist offiziell um 18 Uhr auf dem LWL-Gelände. Allerdings besteht schon um 17.30 Uhr – und dann noch einmal um 18 Uhr – die Möglichkeit, an einer Führung durch den Hortensien-Park teilzunehmen.

Erstmals überhaupt wird das Parkleuchten mit Mitteln aus dem EU-Leader-Programm zur Förderung des ländlichen Raums unterstützt. Das, so Horst Schöpper, habe unter anderem für Besucher den positiven Effekt, dass sie keinen Eintritt zahlen brauchen.

Susanne Treutlein vom Kreis Steinfurt, die zusammen mit dem künstlerischen Leiter Uwe Kiwitt die organisatorischen Fäden in der Hand hält, sagt, dass Interessierte für einen Besuch „mindestens eine Kinofilmlänge“ einplanen sollten. Zu empfehlen sei dann ein Besuch zu späterer Stunde, um Klinikinnenhof und Hortensienpark er- und beleuchtet zu erleben. Wer genügend Zeit habe, könne aber natürlich auch den gesamten Abend bis in die Nacht beim Parkleuchten verbringen. Zu erleben sei ja schließlich eine Menge.

Zum Thema

Für Besucher, die mit dem Auto kommen, stehen die Parkplätze an der LWL-Klinik zur Verfügung. Angesichts der begrenzten Kapazitäten dürften die Anfahrt mit dem Rad oder ein Fußweg zur Klinik beziehungsweise zum Hortensiengarten empfehlenswert sein.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6862888?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F1970558%2F
Umweltministerin Svenja Schulze verteidigt Klimaschutz-Paket
Umweltministerin Svenja Schulze verteidigt im Gespräch mit unserer Zeitung die Beschlüsse des Klimakabinetts.
Nachrichten-Ticker