Römermarkt
Gartenideen und vieles mehr

Lengerich -

Treffen die verschiedenen Wetterprognosen zu, wird es am Sonntag, 13. Oktober, rappelvoll in der Innenstadt. Zum 26. Mal lädt die Werbegemeinschaft (WGL) zum Römermarkt ein.

Donnerstag, 10.10.2019, 06:23 Uhr aktualisiert: 10.10.2019, 06:30 Uhr
Wenn die Kürbisse reif sind, ist Herbst und damit Zeit für den Römermarkt in der Lengericher Innenstadt.
Wenn die Kürbisse reif sind, ist Herbst und damit Zeit für den Römermarkt in der Lengericher Innenstadt. Foto: Michael Baar

Um 11 Uhr geht‘s los, die Geschäfte öffnen um 13 Uhr. Bummeln und Schnäppchen schlagen, dazu gibt es jeder Menge Gelegenheiten. Die WGL hat nach eigenen Angaben wieder ein vielfältiges Programm zusammengestellt.

Für Gartenfreunde sind der Rathausplatz und die Altstadt ein unbedingtes Muss. Dort werden eine große Auswahl an Blumen und Stauden, Deko-Artikeln und mehr präsentiert. Hinzu kommt ein umfangreiches Angebot an entsprechenden Maschinen, damit die Gewächse in Form gehalten werden können und die Gartenarbeit leichter fällt.

Fester Bestandteil des Römermarktes sind seit vielen Jahren historische Fahrzeuge. Die Heinkelfreunde und die Treckerfreunde werden ab 11 Uhr auf dem Rathausplatz vorfahren und Fragen zu ihren Fahrzeugen beantworten. Gegen eine Spende für den Verein Kinderkrebshilfe Sternschnuppe Lengerich bieten die Heinkelfreunde an, eine kleine Rundfahrt in einem Heinkel Kabinenroller zu unternehmen.

Untrennbar mit den Treckerfreunden Wechte verbunden ist das Backen von Eiserkuchen über offenem Feuer. Das wird in einer Stahltonne entzündet. Und der Erlös aus dem Verkauf der Leckereien kommt ebenfalls einem guten Zweck zugute, schreibt die Werbegemeinschaft.

Hoch hergehen soll es auf dem Bodelschwinghplatz. Dort geht es ums Thema Holz. Die Aussteller zeigen unter anderem einen etwa 40 Jahre alten Säge-Spalter, der von einem Traktor angetrieben wird. Das zwölf Meter lange Gespann ist ein Blickfang, weil auf der einen Seite Holz geschnitten, auf der anderen Seite gespalten wird. Eine Baumstumpffräse soll in Aktion gezeigt werden, hoch hinaus geht es mit einem Hubsteiger.

Die rollende Waldschule bringt den Lernort Natur in die Stadt. Exponate und Unterrichtsmaterialien dürften nicht nur junge Marktbesucher faszinieren.

Mit einem ungewöhnlichen Objekt wird die Luftsportvereinigung wieder in der Bahnhofstraße dabei sein. Sie zeigt einen Segelflieger mit 17 Metern Spannweite und bietet umfangreiche Informationen über diesen lautlosen Flugsport.

Gefeilscht werden soll im hinteren Teil der Bahnhofstraße, wo Hobby-Flohmarkthändler ihre Stände aufbauen werden. Einzige Einschränkung von Seiten der WGL: Es darf keine Neuware zum Verkauf angeboten werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, ein Standgeld wird nicht kassiert.

Bei so viel Schauen und Stöbern kommen unweigerlich Hunger und Durst auf. Der DRK-Ortsverein serviert ab 11 Uhr auf dem Rathausplatz die bekannte Erbsensuppe aus der Gulaschkanone. Zahlreiche Imbissstände runden das kulinarische Angebot auf dem Römermarkt ab.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6990511?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F1970558%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker