Langer Freitag im LWL-Museum für Kunst und Kultur
„Horror and Delight“ bis Mitternacht

Münster -

Der lange Freitag im LWL-Museum für Kunst und Kultur bietet jeden Monat spannende Einblicke in die Kunstsammlungen des Hauses. Besonders lohnenswert ist der Besuch allerdings, wenn eine neue Ausstellung eröffnet. So auch am 8. November, wo der britische Künstler J. M. W. Turner im Mittelpunkt steht.

Mittwoch, 06.11.2019, 15:00 Uhr
 Am Freitag feiert das LWL-Museum für Kunst und Kultur den Beginn der Ausstellung „Turner. Horror and Delight“ und lädt dazu ein, die Werkschau und das Haus bis Mitternacht zu besichtigen.
 Am Freitag feiert das LWL-Museum für Kunst und Kultur den Beginn der Ausstellung „Turner. Horror and Delight“ und lädt dazu ein, die Werkschau und das Haus bis Mitternacht zu besichtigen. Foto: LWL/Hanna Neander

Das LWL-Museum für Kunst und Kultur lädt übermorgen (8. November) zum langen Freitag, an dem die Besucher die Kunst des Hauses bis Mitternacht sehen können.

Der lange Freitag im November hält allerdings eine Besonderheit bereit: Mit ihm beginnt die Ausstellung „Turner. Horror and Delight“, die bis zum 26. Januar am Domplatz zu sehen ist.

Fünf Rundgänge, mehr als 100 Werke

Das Programm steht ganz im Zeichen der Werkschau, die zusammen mit der Tate Britain in London erarbeitet wurde. So können die Besucher zwischen 18 und 23 Uhr an insgesamt fünf Rundgängen durch die mehr als 100 Werke umfassende Ausstellung teilnehmen – von 22 bis 23 Uhr sogar in englischer Sprache, wie das Museum in einer Pressemitteilung ankündigt.

Für diejenigen Besucher, die nicht an einem Rundgang teilnehmen, steht zudem von 19 bis 21 Uhr ein Führer in der Ausstellung für Ausführungen und Informationen zur Verfügung.

Das Haus und seine Kunst erkunden

Auch abseits der neuen Ausstellung rund um die Landschaftsdarstellungen des Romantikkünstlers Turner bietet der lange Freitag Möglichkeiten, das Haus und seine Kunst zu erleben.

Einen Blick hinter die Kulissen der Museumsbibliothek kann man um 19 Uhr werfen oder um 19.30 Uhr bei „Stimmt’s?“ über Deckenhöhen, Ausstellungsflächen und gezeigter Kunst spekulieren. Dazu gibt es verschiedene Rundgänge, die auf einzelne Werke oder Teile der Sammlung Bezug nehmen.

Konzert im Lichthof

Passend zur Ausstellung „Horror and Delight“ wartet der Lichthof des LWL-Museums um 21 Uhr mit einem weiteren Höhepunkt auf: Im Rahmen der traditionsreichen Veranstaltungsreihe „AV Picknick“, die Konzert und Videokunst-Performance vereint, sucht das Picknick-Team den Schulterschluss mit J. M. W. Turner .

Die Londoner Vokal-Gruppe Shards tritt samt Schlagzeug auf, um zusammen mit den Projektionen von Sven Stratmann inmitten der Neorenaissance des Lichthofs zwischen Horror und Delight zu changieren.

Reservierungen von Teilnehmerkarten zu den Touren sind über den Besucherservice oder an der Kasse möglich. Der Eintritt ist ab 18 Uhr frei, die Touren kosten zwei Euro pro Teilnehmer.

Das Programm im Überblick

 18 bis 19 Uhr Epochen-Tour: Gegenwart 18 bis 19 Uhr Comic-Kunst trifft Mittelalter: Tracht und Bleiche 18 bis 19 Uhr Turner. Horror and Delight 18 bis 20 Uhr Gegenüber „Emotionen pur - typisch Frau“ (bereits ausgebucht) 19 bis 19.45 Uhr Im Bücherregal – Blick hinter die Kulissen der Museumsbibliothek 19 bis 20 Uhr Turner. Horror and Delight 19 bis 21 Uhr Cicerone in der Ausstellung. Turner. Horror and Delight 19.30 bis 20.30 Uhr „Stimmt’s?“-Tour zum Miträtseln 20 bis 21 Uhr Turner. Horror and Delight 20 bis 21 Uhr Salonfähig! 106 Werke aus dem Museumsdepot 20.30 bis 21.30 Uhr Überblick über die Sammlung 21 bis 22 Uhr Turner. Horror and Delight (in englischer Sprache) 22 bis 23 Uhr Turner. Horror and Delight

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7045223?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F1970558%2F
Warum die Niederlande das Tempo auf Autobahnen drosseln
Langsameres Fahren für besseres Klima: Warum die Niederlande das Tempo auf Autobahnen drosseln
Nachrichten-Ticker