Schauspielführung auf Burg Vischering
Geschichtliches erleben

Lüdinghausen -

Die Geschichte der Burg Vischering aus einem ganz ungewöhnlichen Blickwinkel betrachten können Interessierte bei einer Schauspielführung mit „Rentmeister Wernekinck“.

Freitag, 10.01.2020, 06:00 Uhr aktualisiert: 10.01.2020, 06:02 Uhr
Plappert drauf los: „Rentmeister Wernekinck“ nimmt kein Blatt vor den Mund.
Plappert drauf los: „Rentmeister Wernekinck“ nimmt kein Blatt vor den Mund. Foto: Kreis Coesfeld

Die nächste Schauspielführung auf Burg Vischering in Lüdinghausen ist terminiert: Am 19. Januar (Sonntag) um 15 Uhr haben Interessierte die Gelegenheit, die Geschichte des Baudenkmals aus einem ganz ungewöhnlichen Blickwinkel zu betrachten. Sie begleiten den kauzigen „Rentmeister Wernekinck“, der von Schauspieler Patrick Gurris dargestellt wird, während seiner Suche nach einem gewissen Zettel durch die Burg.

Da die Herrschaften gerade nicht im Hause sind, hat seine Frau ihn gebeten, die Gelegenheit zu nutzen und ein paar neugierige Verwandte mitzunehmen. Bei seinem Rundgang nimmt der Rentmeister kein Blatt vor den Mund – ganz gleich, ob es sich nun um Feierlichkeiten, Pflichten im Ehebett oder Verfehlungen des gemeinen Volkes handelt.

Das hat einen Nebeneffekt: Am Ende der gut einstündigen Führung werden die Besucher viel Interessantes über die Geschichte der Burg im ausgehenden 17. Jahrhundert und das Leben darum herum erfahren haben.

Zum Thema

Treffpunkt ist der Innenhof der Hauptburg. An Kosten fällt der reguläre Museumseintritt an, zuzüglich fünf Euro pro Person für die Führung. Um telefonische Anmeldungen unter ' 0 25 91/7 99 00 wird gebeten.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7181485?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F1970558%2F
Auf den Spuren des Kult-Krimis
Vor dem Antiquariat Solder traf sich ein Teil des Wilsberg-Stammtischs, den Christiane Schunk (r.) initiiert hat, bereits am frühen Nachmittag. Im Anschluss wurden weitere Schauplätze ausgesucht.
Nachrichten-Ticker