Kommentar zur Provinzial-Bilanz
Tiefer Griff in die Kasse

Nein, schlecht geredet haben die Eigentümer ihre Provinzial-Versicherung eigentlich nicht. Profitabel verkaufen wollten sie den grünen Riesen – und wurden jäh gestoppt. Der danach verordnete Fusionsprozess ist ins Stocken geraten – geblieben sind die dunklen Wolken, die die Eigentümer, die Sparkassen und der Landschaftsverband Westfalen-Lippe, für ihren Versicherungskonzern am Ende des Horizonts erkennen. Und inmitten dieser – ohnehin strittigen – Großwetterlage wartet die Provinzial nun mit einem Rekordergebnis auf; das beste Jahr in der Unternehmensgeschichte. Chapeau.

Mittwoch, 29.05.2013, 14:05 Uhr

Dass die Eigentümer daran mitverdienen möchten, liegt in der Natur der Sache. Bemerkenswert aber ist die Tatsache, dass Sparkassen und Landschaftsverband bei ihrem Sorgenkind, um dessen Zukunft sie doch so sehr bangen, jetzt ordentlich in die Kasse greifen – und ihre Ausschüttung fast verdoppeln. Von 38 auf über 70 Millionen Euro. Die offenkundig kerngesunde Provinzial kann das locker verpacken – und setzt damit gleichzeitig ein dickes Fragezeichen hinter die Dunkle-Wolken-Theorie ihrer Eigner. Das dürfte den Erklärungsdruck steigern.

Eine Fusion mit der Provinzial Rheinland wäre naheliegend, klug und richtig. Keine Frage. So argumentieren sogar die beiden Versicherer selbst.

Aber um jeden Preis? Sollte die geplante Hochzeit nicht zustande kommen, werden die einen den Schuldigen suchen, die anderen ihre Verkaufsgelüste erneuern. Die Achterbahnfahrt der Provinzial ist womöglich noch lange nicht zu Ende.

Norbert Tiemann

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1686086?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F981843%2F1797528%2F1797529%2F
Vor 65 Jahren: Kaiserlicher Besuch in Warendorf
12. November 1954: Der Kaiser von Äthopien, Haile Selassie (Mitte, dunkle Haare) wird am Warendorfer Bahnhof von Bürgermeister Josef Heinermann, Stadtdirektor Dr. Karl Schnettler, Landrat Dr. Josef Höchst, dem Regierungspräsident Franz Hackethal, dem Landesminister Dr. Johannes Peters und Bundesernährungsminister Heinrich Lübke empfangen.
Nachrichten-Ticker