Kommentar zu den Stadion-Plänen
Tausend offene Fragen

Wie groß muss ein neues Preußen-Stadion sein, wo gibt es eine passende Fläche, wie wird die Arena verkehrlich angebunden, wird sie stufenweise ausgebaut und auch für Kultur genutzt? Rund um die kühnen Stadionpläne gibt es tausend offene Fragen.

Dienstag, 31.01.2017, 20:01 Uhr

Pläne Preußen-Stadion. Grafik: Jürgen Christ
Südlich der Autobahn 43 sollen die landwirtschaftlich genutzten Flächen eine Grundstücksoption für den Bau einer Preußen-Arena sein. Die Fans sollen vor allem über den Bahnhalte-Punkt Albachten und den Vogelsang das Stadion erreichen. Foto: Grafik: Jürgen Christ

Vor allem stellt sich die Schlüsselfrage nach der Finanzierung. Von 80 Millionen Euro sprach Aufsichtsratsmitglied Walther Seinsch , der federführend ein Stadion in Augsburg gebaut hat. Über Fernsehgelder soll das ehrgeizige Vorhaben realisiert werden. Doch wer und wo sind die millionenschweren Financiers, die in Preußen investieren?

Wenn Verein und Verwaltung gemeinsam ein so gigantisches Großprojekt schultern wollen, müssen sie neben Mut und Risikobereitschaft vor allem eines zueinander haben – tiefes Vertrauen. Das indes hat sich bislang zwischen der neuen Preußen-Führung und der Stadtspitze nicht aufgebaut. Dafür ist das Erinnerungsschreiben aus dem Stadthaus, den Anforderungskatalog auch wirklich bis Ende Januar einzureichen, ein weiterer Beleg. 

Zum Thema
...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4598441?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F981843%2F4852725%2F4852728%2F
„Ich wusste nie, wo ich dazugehörte“
Als Jugendlicher fühlte Sebastian Goddemeier sich nirgends so richtig zugehörig.
Nachrichten-Ticker