Kommentar: Nerviger Stau
Doppelschlag

Münster -

Hausgemachter Stress ist überflüssig. Der Stau vom Dienstag, der die Autofahrer absolut nervte, ist wohl auch ein Stück hausgemacht.

Mittwoch, 05.04.2017, 07:04 Uhr

Kommentar: Nerviger Stau : Doppelschlag
Foto: kaj

Es kann doch nicht sein, dass zwei Haupteinfallsstraßen Münsters gleichzeitig zur Einspurigkeit verdonnert werden. Bei der Kanalstraße wiegt die Einbahnstraßenregelung in Richtung stadtauswärts doppelt schwer: Die Kanalstraße nimmt morgens die Hauptlast des Verkehrs stadteinwärts auf, seitdem die Grevener Straße mit ihren Baustellen gelinde gesagt unattraktiv geworden ist. Und die aktuelle einspurige Regelung auf der Grevener Straße zwischen Bröderichweg und Westhoffstraße hat Stau-Potenzial bis hinter die Kreuzung. Stressfreier für die motorisierten Verkehrsteilnehmer wäre es doch gewesen, die Kanalstraße so lange außen vor zu lassen, bis die Engstelle auf der Grevener Straße passé ist. Sicher wurde die Situation auch durch den Lkw-Unfall auf der A1 beeinflusst: Sofern Autofahrer schon in Greven und nicht erst in Münster-Nord abfuhren.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4748923?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F981843%2F4852725%2F4894357%2F
Nachrichten-Ticker