Kommentar zu verkaufsoffenen Sonntagen
Zweierlei Maß

Sonntags einkaufen kennen wir in Münster nur aus dem Fernseher, scherzte Oberbürgermeister Lewe im Karneval. Das Lachen bleibt vielen im Halse stecken. 

Montag, 29.05.2017, 19:05 Uhr

Kommentar zu verkaufsoffenen Sonntagen : Zweierlei Maß
(Symbolbild) Foto: colourbox.com

Denn nach den Gerichtsurteilen in den juristischen Eilverfahren und dem von Verdi und den Kirchen angestrengten Bürgerentscheid im vergangenen Jahr bleiben die Ladentüren in Münsters Innenstadt sonntags bis auf Weiteres geschlossen. In Randlagen sind mit dem Hammer Straßenfest, Handorfer Herbst und Hiltruper Frühlingsfest Ausnahmen erlaubt.

Verdi hat in der Sonntagsfrage am Beispiel Münster ein deutliches Signal setzen wollen – für viele vergleichbare Städte, wie zum Beispiel Bielefeld. Für Münsters Einzelhandel bedeutet der harte Kurs einen jahrelangen Millionenverlust, während in Konkurrenzstädten verkaufsoffene Sonntage im Dialog erhalten bleiben.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4889178?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F981843%2F
Stadt nimmt Kampf gegen Schrotträder auf
Mit Informationsblättern fordert das Ordnungsamt die Inhaber schrottreifer Räder im Hansaviertel auf, diese aus dem öffentlichen Verkehrsraum zu entfernen.
Nachrichten-Ticker