Kommentar zur Wahl
Die Volksparteien verlieren dramatisch: Ernstfall Jamaika

Die große Koalition ist abgestürzt – scheint nun die Sonne für ein Jamaika-Bündnis? Diese Dreifarben-Koalition wäre zweifellos ein waghalsiges politisches Experiment auf maximal kleinstem gemeinsamem Nenner – womöglich aber zusammengeschweißt aus der staatspolitischen Verantwortung, angesichts einer erschreckend starken AfD im Bundestag eine möglichst stabile Regierung bilden zu wollen. 

Sonntag, 24.09.2017, 20:12 Uhr aktualisiert: 24.09.2017, 22:11 Uhr
Kommentar zur Wahl: Die Volksparteien verlieren dramatisch: Ernstfall Jamaika
Das Ergebnis der Bundestagswahl 2017 spricht für eine sogenannte Jamaika-Koalition aus Union, FDP und Grünen. Foto: dpa

Die im dramatischen Niedergang steckende Sozialdemokratie verweigert sich beleidigt, indem sie ihre Verantwortung als starke Opposition definiert, die den Rechtsextremen dieses Feld nicht überlassen will.

Das Debakel der SPD – ein Absturz mit Ansage. Martin Schulz verdient Respekt: Im Frühjahr noch als „Gottkanzler“ wie ein Popstar gefeiert, begann sein Abstieg mit der Niederlagenserie in den Ländern. Sein Wahlkampf geriet zu einer „Mission impossible“: Einen Gerechtigkeits-Wahlkampf zu führen in einer Zeit, in der die Abstiegsängste der Deutschen einen Tiefstand erreicht haben, gleicht einem grandiosen Eigentor. Auch wenn Schulz bis zur Realitätsverleugnung unverdrossen kämpfte – ein Kanzlerformat vermochte er sich nicht zu erarbeiten. Die Rolle des überzeugenden Angreifers und Herausforderers blieb ihm verwehrt.

Ihr schlechtes Abschneiden wird CDU und CSU noch schwer erschüttern, denn Angela Merkel bleibt zum Weiterregieren jetzt nur das Bunt-Bündnis mit FDP und Grünen. Dass Merkel – und insbesondere die 2018 vor Landtagswahlen stehende CSU – in einer solchen Konstellation konservative Inhalte im Bereich der Flüchtlingspolitik und der inneren Sicherheit betonen wollen, um der AfD das Wasser wieder abzugraben, grenzt an die Quadratur des Kreises. Kanzlerinnendämmerung nicht ausgeschlossen.

Mehr zum Thema
...

Das Comeback der Liberalen – Chapeau, Christian Lindner. Linke und Grüne vergleichsweise stabil – an ihnen ging das Beben vorüber. Worauf sich die Republik in Sachen AfD einzustellen hat, dafür lieferte Spitzenkandidat Gauland („Wir werden uns unser Land zurückholen“) einen ersten Vorgeschmack. Widerlich. 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5176933?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F981843%2F
„Wir erleben ein Wunder“
Frühstücksgespräch: Die Stornos beim Interview in der Küche von unserem Redaktionsmitglied Stefan Werding.
Nachrichten-Ticker