Kommentar
70 Jahre Volksrepublik China: Die Macht der Partei

Peking und Hongkong: Zwei Welten prallen aufeinander – geraten gewaltsam anein­an­der. Hier der Staatskapitalismus mit dem absoluten Machtanspruch der kommunistischen Partei. Dort die westlich orientierte ­Finanzmetropole, die um Unabhängigkeit und Demokratie mit dem Riesen von nebenan ringt. Chinas Machtdemonstration zum 70. Gründungstag der Volksrepublik verrät, wer die besseren Karten in den Händen hält. Von Michael Giese
Dienstag, 01.10.2019, 20:15 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 01.10.2019, 20:15 Uhr
 Ein Feuerwerk steigt über dem Tian‘anmen-Platz auf bei einer abendlichen Gala im Rahmen der Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China.
 Ein Feuerwerk steigt über dem Tian‘anmen-Platz auf bei einer abendlichen Gala im Rahmen der Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Foto: dpa
Staats- und Parteichef Xi Jinping macht eine eindeutige Kampfansage: „Keine Macht kann den Fortschritt des chinesischen Volkes aufhalten.“ Auch wenn diese Botschaft sich in erster Linie gegen die USA richtet und den Handelskrieg mit US-Präsident Donald Trump meint, so lassen sich diese Worte doch auch auf den anhaltenden Widerstand in Hongkong münzen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6972857?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F981843%2F
Nachrichten-Ticker